Potsdam Portal

Text: N. S. / Letzte Aktualisierung: 17.06.2022

Der Luisenplatz in Potsdam
Blick auf den Luisenplatz in Potsdam mit dem Brandenburger Tor - Foto: © Katja Xenikis - stock.adobe. com

Potsdam - Brandenburgs Hauptstadt

Potsdam ist nicht nur Landeshauptstadt, sondern auch die einwohnerreichste Stadt des Landes Brandenburg. Bekanntheit erlangte Potsdam vor allem für ihr historisches Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt Preußens mit ihren zahlreichen Schloss- und Parkanlagen. Heute ist Potsdam ein Wissenschaftszentrum, dass auch durch den Filmpark Babelsberg internationale Bekanntheit erlangte. Die Brandenburger Landeshauptstadt hat seinen Einwohnern und den vielen Besucher noch weit mehr zu bieten. Hier finden Sie einige Informationen über Potsdam:

Sehenswertes in Potsdam - Brandenburgs Hauptstadt

Im Jahr 1911 wurde das Filmstudio Babelsberg gegründet und ist damit das älteste Großfilmstudio der Welt und das flächenmäßig größte Filmstudio in Deutschland. Bekanntheit erlangte das Filmstudio vor allem durch die Filme "Der Blaue Engel" und "Metropolis". Im Filmpark Babelsberg, der auf dem gleichen Gelände liegt, können heute sogar Teile der Original-Requisiten besichtigt werden. Besonders stolz ist man auch auf die Kulisse des DEFA-Märchenfilms "Der kleine Muck". Und für alle, die sich gerne mal verkleiden möchten, besteht die Möglichkeit sich einmal so richtig filmreif zu kostümieren und schminken zu lassen. Für Freunde des Action-Genres lohnt sich ein Besuch in den Stuntshows des Filmparks in jedem Fall. Wer jedoch mehr an der Geschichte des Films interessiert ist, sollte sich einen Besuch im Filmmuseum Potsdam auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Mit drei öffentlichen Hochschulen, ist Potsdam auch gleichzeitig Universitätsstadt. Da wäre zum Einen die Universität Potsdam, zum Anderen die Fachhochschule Potsdam und die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf". Letztere ist die älteste und größte Medienhochschule Deutschlands.

Die Altstadt Potsdam lädt zum Bummeln ein
Die Altstadt Potsdam lädt zum Bummeln ein - Foto: © ArTo - stock.adobe. com

Im Laufe der letzten Jahre entwickelte sich der Tourismus zum Hauptwirtschaftssektor der Stadt. Jährlich strömen mehrere Millionen Touristen nach Potsdam. Auch die Zahl der Übernachtungen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Dementsprechend gibt es mit zahlreichen Hotels, Pensionen, Ferienheimen und Jugendherbergen auch genügend Schlafmöglichkeiten für jeden Geldbeutel.

Besonders stolz ist man ohne Frage auf die schier unzählige Menge an Sehenswürdigkeiten. Dies erkannte auch die UNESCO und erklärte 1990 die gesamte Potsdamer Kulturlandschaft zum UNESCO - Welterbe. Seitdem gehören die Parkanlagen von Sanssouci (ihm verdankt Potsdam auch den Beinamen: Versailles des Nordens), Neues Palais, Babelsberg, Glienicke und die Pfaueninsel mit ihren Schlössern dazu. Nur zwei Jahre später kamen Schloss und Park Sacrow mit der Heilandskirche dazu. 1999 wurde das Potsdamer Welterbe um 14 Bereiche erweitert, unter ihnen waren die Russische Kolonie Alexandrowka, das Belvedere auf dem Pfingstberg und die Sternwarte am Babelsberger Park. Das Potsdamer Welterbe erstreckt sich somit auf einer Fläche von 500 Hektar Parkanlagen mit 150 Gebäuden, aus drei Jahrhunderten, und ist somit die größte der deutschen Welterbestätten. Machen Sie doch mal eine Schlösserrundfahrt. Vom Schiff können Sie sich einen ersten Eindruck von den Schlössern in und um Potsdam machen. Neben den Schlössern und deren Parkanlagen, lockt Potsdam auch mit seiner schönen und vielseitigen Altstadt, dem Holländischen Viertel und dem Einkaufszentrum "Stern-Center", immer mehr Besucher in die Stadt.

Alter Markt in Potsdam
Der Alte Markt mit der Nikolaikirche und dem Alten Rathaus - Foto: © JuHer - stock.adobe. com
Weitere Fotos aus Potsdam

Veranstaltungen in Potsdam

Regelmäßige Veranstaltungen in der Stadt sind zum Beispiel die alljährliche "Potsdamer Schlössernacht", das jährlich stattfindende internationale Studentenfilmfestival "Sehsüchte", der Weihnachtsmarkt Sinterklaas und das Tulpenfest im Hollandischen Viertel, die Potsdamer Tanztage im Mai, das Literaturfest LIT:potsdam und viele andere. Weitere Freizeitaktivitäten in Potsdam

Persönlichkeiten der Stadt Potsdam

Die prominentesten Potsdamer sind Wolfgang Joop, Matthias Platzeck und Enie van de Meiklokjes. Aber auch einige Baumeister und Landschaftskünstler kommen aus Potsdam. Hier sei nur mal an Georg Wenzeslaus Knobelsdorff, Karl Friedrich Schinkel und Peter Joseph Lenné erinnert. Weitere bekannte Potsdamer sind zum Beispiel Wilhelm von Humboldt, Hermann von Helmholtz und Peter Weiss. Zu den Ehrenbürgern der Stadt gehören u.a. Alexander von Humboldt und Paul von Hindenburg.

Potsdam ist auf jeden Fall eine Reise wert, wer einmal da war wird immer wieder kommen, alleine schon deswegen, weil man an einem Tag oder einem Wochenende die ganzen schönen Seiten der Stadt gar nicht erleben und entdecken kann. Weitere Tipps für einen Urlaub in Potsdam

Haben Sie gewusst, dass Potsdam schon 993 das erste mal urkundlich erwähnt wurde? Somit kann die Landeshauptstadt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken, die von preußischen Königen und Kaisern geprägt wurden! Und noch ein Tipp: Besuchen Sie auch die vielen schönen Kirchen in Potsdam!

Wichtige Daten und Fakten im Überblick:
  • Fläche: 188,242
  • Einwohner: ca. 182 000
  • Bevölkerungsdichte: 967 Einwohner / km2
  • Stadtgliederung: 9 Ortsteile

Kreisfreie Städte in Brandenburg