Naturparks in Brandenburg

Naturpark Westhavelland in Brandenburg
Einer der Naturparks in Brandenburg: Naturpark Westhavelland - Foto: © Thomas

Viele Urlauber im Land Brandenburg schätzen ja die schöne und zum Teil unberührte Natur. Besonders in den Brandenburger Naturparks kommen Naturfreunde auf ihre Kosten. Hier können Sie ungestört Tiere beobachten oder sich an der vielfältigen Pflanzenwelt erfreuen. Die Brandenburger Naturparks laden zu ausgedehnten Wanderungen oder Fahrradtouren ein. Aber auch Wasserwanderer kommen in Brandenburg nicht zu kurz. Derzeit gibt es in Brandenburg 11 Naturparks, die sich über das Land verteilen. Im Norden an der Grenze zu Mecklenburg Vorpommern zum Beispiel der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, ganz im Süden befindet sich der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft.

Wissenswertes über Naturparks

Der erste deutsche Naturpark wurde 1956 eröffnet. Es war der Naturpark Hoher Vogelsberg. Damals hieß er noch Naturschutzpark. Seit 1976 gibt es sogar eine gesetzliche Grundlage für Naturparks in Deutschland. Nach der Wende wurden auf dem Gebiet der ehemaligen DDR 14 Naturparks eröffnet. Derzeit gibt es 102 Naturparks in Deutschland.
Stand: 19.06.2018

Urlaub in Brandenburg