Wellness in Berlin

Wellness in Berlin
Wellness in Berlin und Brandenburg - Symbolbild: © nioloxs

Es gibt tolle Wellnessangebote in Berlin und Brandenburg. Wir möchten Ihnen einige davon hier vorstellen:

Wellness in Berlin und Umgebung

Berlin ist bekannt als Party-Metropole. Doch kann man hier auch einen Wellness-Urlaub verbringen? Auch wenn Berlin keine Imagewerbung als Kurort machen kann, so gibt es doch eine ganze Reihe an attraktiven Oasen zum Entspannen, Abschalten und Verwöhnt-Werden. Von chinesischer Medizin und tibetanischer Heilkunst über Saunen, Dampfbäder, Hamams und Spas gibt es in der Hauptstadt zahllose Möglichkeiten, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Entspannung für den gestressten Hauptstädter und die vielen Berlin Touristen.

Wellness in Berlin und Brandenburg

Wellnessangebote in Berlin und Brandenburg
Wellnessangebote in Berlin und Umgebung
Foto: © Subbotina Anna

Eine besonders ungewöhnliche Adresse ist das Liquidrom. Inmitten der absolut minimalistischen Architektur lenkt nichts von dem eigentlichen Zweck der Wellness-Anlage ab, denn der lautet: totale Entspannung. Wie das geht? In der abgedunkelten Kuppelhalle erlebt man im warmen Salzwasserbecken Schwerelosigkeit und lauscht dabei dem angenehm chilligen Unterwassersound mit Klassik, Walgesängen oder elektronischer Musik.
[ Mehr Infos über das Liquidrom in Berlin ]

Wer lieber in orientalische Welten abtaucht, sollte das "Sultan Hamam" in Schöneberg ausprobieren. Aus einer einst kargen Fabriketage wurde eine Welt aus duftenden Dämpfen kreiert, die einen zeitweilig das wohlige Gefühl geben, ein echter Sultan zu sein.

Einen Ort, den es so auch nur in Berlin gibt, ist das Winterbadeschiff. Die schwimmende Wellnessoase ist eine überdachte Saunalandschaft mit Pool und Panoramablick auf die Spree und garantiert eine einzigartige Atmosphäre.
[ Mehr Infos über das Badeschiff in Berlin ]

Wellness Oasen in Berlin

Ein schöner Ort zum Entspannen ist der "Ruhepool Berlin" in Prenzlauer Berg: Hier gibt es einen Loungebereich, ein Haarstudio, ein Salzwärmezimmer, ein Baderitual in japanischen Badeboxen, Massagen, chinesische Medizin, Haarschnitte, Akupunktur und Shiatsu. Ganz in der Nähe, am Senefelder Platz, haben sich "Die Wohlfühler" niedergelassen. Dort ist das Angebot sehr breitgefächert: neben Pilatestraining, Massagen, Körpertherapie und Physiotherapie stehen über Yoga, Reiki, Qigong, Nordic Walking bis hin zu Schwangerengymnastik, Babymassage, Fitnesstraining, Meditation, Maniküre und Kosmetik auf dem Programm.

Wellnesshotels in Berlin:

Wellnesshotels gibt es in der Hauptstadt natürlich ebenso viele wie Luxushotels, ob im Adlon, im Ritz-Carlton, im Palace, im Mandala oder im Palace. Manche der Nobelherbergen öffnen ihre durchgestylten Spas auch für Tagesbesucher. Zu den besten Adressen zählt sicherlich das Spa des Hotel de Rome am Bebelplatz. Das Besondere dieses exzellenten und von vielen Promis besuchten Spas hat mit der Geschichte des Hauses zu tun. Das Hotel de Rome bezog in der ehemaligen DDR-Reichsbank Quartier. Dort, wo früher der Banktresor war, ist nun das Spa eingezogen. Das sorgt für ein unnachahmliches Ambiente - und für die bestgehüteten Handtücher Berlins. Die werden nämlich hinter den vier raumhohen Tresortüren gelagert, wo früher Gold, Hartgeld und Scheine verstaut wurden.

Wellness in Brandenburg:

Therme sind in Berlin rar gesät. Die meisten verbinden einen Thermenbesuch mit einem Ausflug ins Brandenburgische, z.B. nach Bad Saarow, die Kristalltherme Ludwigsfelde oder die Steintherme Bad Belzig. In Berlin selbst gibt es allerdings eine größere Therme am Europa-Center. Neben Saunen, Dampfbädern, Solebecken und einer Unzahl an buchbaren Wohlfühlpackages ist das Highlight dieser Therme sicherlich der Ausblick auf die Dächer Berlins von der 500 Quadratmeter großen begrünten Außenterrasse. Weitere Thermen in Brandenburg

Weitere Wellnessangebote in Berlin:

Stand: 27.10.2018

[ Zum Seitenanfang ]