Schlösser in Berlin

Schloss Bellevue in Berlin
Das Schloss Bellevue - eines der bekanntesten Schlösser in Berlin. Foto: © Henry Czauderna

Schlösser in Berlin als Sehenswürdigkeit

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die schönsten und bekanntesten Schlösser in Berlin vor.

Schlösser in Berlin:

Schlösser in Brandenburg:

Fakten über die Schlösser in Berlin und Umgebung

In Berlin und Brandenburg gibt es eine Vielzahl an Schlössern. Teils mit einer 1000-jährigen Geschichte.

Einige Schlösser waren Schauplatz historischer Ereignisse, andere wiederum Wirkungsstätte bekannter Persönlichkeiten. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie auch heute noch recht imposant wirken.

Das wohl bekannteste Schloss in Berlin ist Bellevue. Dort wohnt der amtierende Bundespräsident. Auch sehr bekannt sind das Schloss Charlottenburg, das Schloss Glienicke und das Schloss Köpenick, die man zum Teil auch besichtigen kann.

Das Berliner Schloss wurde 1442 in Mitte erbaut. Ab 1702 war es königlich-preußische Residenz und ab 1871 kaiserliche Residenz. Seit ca. 1918 beherbergte das Berliner Schloss Kunstgewerbemuseum und andere Institutionen. Im Zweiten Weltkrieg brannte das Schloss zum größten Teil aus. 1973 entstand auf dem Gelände der Palast der Republik, der zwischen 2006 und 2009 abgerissen wurde. Seit 2013 wird nun das Berliner Schloss mittels privater Spendengelder wieder aufgebaut.

Sehenswürdigkeiten in Berlin:

Stand: 21.10.2017