Was muss man in Berlin gesehen haben?

Sehenswürdigkeiten in Berlin
Was muss man in Berlin gesehen haben? Zum Beispiel den Gendarmenmarkt! - Foto: © lumen-digital

Was sollte man sich in Berlin unbedingt ansehen?

Hier finden Berlinbesucher eine Antwort auf die Frage: Was muss man in Berlin gesehen haben?

Das sollten Sie in Berlin unbedingt gesehen haben :

Was sollte man in Berlin gemacht haben? Ein paar Tipps für Berlinbesucher

Zugegeben, eine Stadt wie Berlin zu erkunden, erfordert Wochen, wenn nicht gar Monate oder Jahre. Die zahlreichen Straße und Plätze, die vielen Parks und Grünanlagen, die unzähligen Sehenswürdigkeiten sowie Freizeitangebote wirken auf den ersten Blick schier unergründlich. So belassen es dann viele Kurzurlauber bei einem Blitzspaziergang durch die City entlang des Berliner Fernsehturms, der Straße Unter den Linden, dem Brandenburger Tor und der Siegessäule. Wer die Stadt nach seinen eigenen Interessen erkundet, kann allerdings noch weit mehr entdecken und wird sicher wiederkommen.
Tipp: Besuchen Sie auch mal das RAW-Gelände in Friedrichshain!

Berlin für Theaterfans

Es gibt in Europa kaum eine Stadt, die so viele Theater wie Berlin hat. Diese sind aber nicht nur wegen ihrer Stücke, der Opern und der Musicals einen Besuch wert, sondern oftmals lohnt sich auch ein Blick auf die Architektur. Einige Bauten stammen aus der Zeit des Klassizismus, des Jugendstil sowie der Moderne und sind mit den Namen berühmter Architekten verbunden. Beeindruckende Häuser aus verschiedenen Epochen sind zum Beispiel das Deutsche Theater in der Schumannstraße, der Friedrichstadtpalast in der Friedrichstraße, das Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm, das Konzerthaus am Gendarmenmarkt und das Schillertheater in der Bismarckstraße.

Pflichtprogramm in Berlin für Geschichtsinteressierte

Berlin ist fast 800 Jahre alt und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Entstanden auf morastigem Boden hat die Stadt mehrere Herrscher und Regierungen, drei Kriege und den Bau sowie Fall einer Mauer erlebt. Aus allen Epochen zeugen heute historische Stätten, in denen Besucher mehr erfahren können. Das Museumsdorf Düppel, Häuser in Böhmisch-Rixdorf und die Altstädte Spandau und Köpenick zeigen, wie die Menschen hier vor Jahrhunderten gelebt haben. Bei Ausgrabungen am Petriplatz im Bezirk Mitte wurden sogar Fundstücke und Skelette aus dem frühesten Berlin gefunden, die zeitweise im Rahmen von Führungen besichtigt werden können. Von der unrühmlichen Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeugen zum Beispiel die Gedenkstätte Plötzensee, die Topographie des Terrors, das Anne-Frank-Zentrum und die Gedenkstätte Stille Helden. Der jüngeren Historie des geteilten Berlins kann zum Beispiel in den Gedenkstätten Berlin-Hohenschönhausen und Normannenstraße, im Dokumentationszentrum Berliner Mauer und am Checkpoint Charly gefolgt werden. Wer tiefer in die Berliner Geschichte eintauchen möchte, besucht zum Beispiel das Deutsche Historische Museum, das Jüdische Museum oder das Märkische Museum.

Tierfreunde sollten sich Zoo und Tierpark in Berlin unbedingt ansehen

In Berlin kann man jede Menge Tiere sehen, und zwar nicht nur die vielen Hunde auf den Straßen, sondern auch Eichhörnchen, Singvögel und Kaninchen in Parks. Selbst Füchse und Wildschweine verirren sich manchmal in die Stadt. Besuchermagneten sind die beiden Tiergärten, und zwar der Zoologische Garten am gleichnamigen Bahnhof und der Tierpark Friedrichsfelde. In beiden sind neben zahlreichen einheimischen Tieren auch viele exotische Tiere zu bestaunen wie Elefanten, Nashörner, Eisbären, Löwen, Tiger und Affen. Dem Zoologischen Garten ist ein Schauaquarium angeschlossen. Noch mehr Wassertiere gibt es im Aquadom & Sea Life unweit des Berliner Doms zu sehen. Tiere aus prähistorischer Zeit, Fossilien und ausgestopfte Exemplare zeigt indessen das Museum für Naturkunde. Das hier wahrscheinlich am meisten bewunderte Exponat dürfte allerdings Tristan Otto sein, das riesige Skelett eines Tyrannosaurus rex.

Auch das sollten Touristen auf jeden Fall machen - Tipps nicht nur für Sportler

Auch sportlich hat Berlin eine ganze Menge zu bieten. Das Olympiastadion, das Stadion in der Wuhlheide und die Mercedes-Benz-Arena sind Orte, die sich Sportfans unbedingt anschauen sollten. Am meisten macht das Spaß, wenn gerade eine Veranstaltung stattfindet. Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Berlin
Wir wünschen Ihnen viel Spaß in Berlin!Wir hoffen das Sie ein paar schöne Tage in der Hauptstadt haben.
Ach ja - haben Sie die Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz schon gesehen? Shoppingfans finden bei uns auch eine Liste aller großen Shoppingcenter in der Stadt.

Weitere Tipps für Ihren Berlin Besuch:

Berliner Sehenswürdigkeiten

Text: H.J. / Stand: 11.12.2019