Mio unterm Fernsehturm

Berlin hat jährlich um die 100 Millionen Besucherinnen und Besucher. Und die allermeisten von ihnen landen irgendwann einmal
Partys im Adagio in Berlin
Das Mio (Club/ Ristorante/ Bar/) unter dem Fernsehturm
Foto © kameraauge
auf dem Alexanderplatz, der es unerklärlicherweise zu Weltbekanntheit gebracht hat. Woran das liegt, kann man nur erahnen; das architektonisch homogene Erscheinungsbild wird es wohl nicht gewesen sein. Vielleicht liegt es ja daran, dass auf diesem alten Berliner Platz immer etwas los ist und sich die Gäste der Hauptstadt hier nur allzu gerne den Euro aus der Tasche ziehen lassen. Ob Oktoberfest, Weihnachtsmarkt, Konzerte oder Theater unter freiem Himmel - der Alexanderplatz hat in jeder Saison Saison. Da nimmt es auch nicht Wunder, dass in den letzten Jahren eine Menge neue Lokale eröffneten, um Berlins Gästen mit Speisen und Getränken zur Verfügung zu stehen und ihnen zuweilen sogar etwas bieten, was sie in der Heimat vielleicht nicht so schnell finden.

Mio - Eine Attraktion auf dem Alexanderplatz


Er ist riesengroß und selbst die hartgesottensten Ignoranten können ihn nicht übersehen: Der Berliner Fernsehturm, 1969 auf Wunsch des damaligen Generalsekretärs der DDR, Walter Ulbricht, in vier Jahren hochgewuchtet, ist heute eine der beliebtesten Attraktionen Deutschlands. Täglich kann man die Menschen sehen, die geduldig Schlange stehen, um einmal aus der größten Discokugel der Welt die deutsche Hauptstadt zu betrachten. Und das kann dauern. Wer schlau ist und mit der Familie oder Freunden zu Besuch in Berlin ist, kann sich beim Warten ja abwechseln und zwischendurch mal etwas essen gehen. Beispielsweise im Mio, der Restaurant-Bar-Lounge direkt unter Ulbrichts Boulettenspieß. Das Lokal wirkt schon beim Betreten auf die Gäste. Allein die ewig lange Polsterbank in sattem Pink zieht alle Blicke auf sich. Ungewöhnlich und very stylish; so wie der ganze Laden. Und Platz ist da, um mit Freundinnen und Freunden zu reden, zu feiern, zu essen.
Das Innere des Mio ist 400 Quadratmeter groß und die Terrasse fasst noch einmal satte 450 Quadratmeter. Doch Größe allein ist nicht alles - das bemerken die Gäste, wenn Sie den Ausblick auf die Marienkirche, das Rote Rathaus und das Nikolaiviertel genießen.

Essen und Trinken im Mio
Champagner können Sie hier ganz konventionell aus Flöten trinken; aber auch eine Pulle mit 15 Liter ordern und Ihre ganz private Schaumparty feiern. Natürlich bekommen Sie im Mio auch ein kühles Bier, Alkoholfreies und einen starken Kaffee. Die Karte tänzelt zwischen Berliner Klassikern wie Currywurst, Schnitzel und italienischen Speisen wie Vitello Tonnato, Pizza und Pasta.

Events
Im Mio ist immer was los - Von Donnerstag bis Samstag heißt es Clubbing Time; auch die After Work Partys unter der Woche lassen den mehr oder weniger grauen Alltag vergessen, wenn Sie im Mio erst einmal das Tanzbein zirkulieren lassen; und beim Funk in Friday wird das Wochenende eingeläutet. Wenn Ihnen das nicht genügt, können Sie hier ihre eigene Party steigen lassen: Hochzeit oder Geburtstagsfeier; Modenschauen oder Filmpremieren - alles ist möglich im Mio.

Mio - Club/ Ristorante/ Bar/ Lounge
Panoramastraße 1a
(direkt unterm Fernsehturm)
10178 Berlin/ Mitte
Telefon: 030/ 84 71 27 58

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis open end.

Warme Küche:
Montag bis Sonntag: 10.00 - 0.00 Uhr

Bar & Lounge:
Montag bis Sonntag: 10.00 Uhr - open end

Öffentlicher Nahverkehr:
S-Bahn: S5, S7, S75, Bahnhof jeweils Alexanderplatz;
U-Bahn: U2, U5, U8, Bahnhof jeweils Alexanderplatz
Bus: 248, Ausstieg Alexanderplatz/ Grunerstraße;
M48, TXL, N65, Ausstieg jeweils Alexanderplatz/Memhardstraße;
N5, N65, Ausstieg jeweils Alexanderplatz;
142, 200, Ausstieg jeweils Mollstraße/ Otto-Braun-Straße
Tram: M2, Ausstieg Alexanderplatz/ Memhardstraße;
M2, M4, M5, M6, Ausstieg jeweils Alexanderplatz
M2, M4, M5, Ausstieg jeweils Alexanderplatz/ Gontardstraße und Alexanderplatz/ Dircksenstraße.
Im Internet: www.mioberlin.de Text: UG / 18.10.2012


Weitere Clubs in Berlin
  • The Pearl
  • Cassiopeia
  • Club 40seconds
  • Schurkenkeller
  • Tresor
  • Sage Club
  • Kalkscheune
  • Fritzclub
  • Stereo 33
  • Berghain
  • Lido
  • Gretchen Club
  • Die Busche
  • Hoppetosse
  • Spindler & Klatt
  • Privatclub
  • Jazzclubs
  • Jazz Club Schlot
  • Quasimodo

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg