Subkultur im Pferdestall: Der Dunckerclub

Freunden alternativer Musik ist das Duncker im Prenzlauer Berg schon lange ein
Tanzen im Dunckerclub in Berlin Prenzlauer Berg
Abtanzen im Dunckerclub
Foto © fergodfer
Begriff. Freitags und Samstags tanzt man hier zu rockigen und gitarrenlastigen Independent-Klängen, an anderen Tagen sind Zeitreisen in die psychedelischen 60er und 70er (Dienstag) oder zum Wave der 80er Jahre (Sonntag) angesagt. Eine Institution für Anhänger der Gothic-Szene ist der "Dark Monday": Seit 1993 präsentiert DJ Ørlög jeden Montag eine abwechslungsreiche Mischung aus Goth, Wave, Punk, Folk, Medieval und Industrial.

Im Dunckerclub


Abwechslungsreich auch die Geschichte des gotisch angehauchten Backsteinbaus in der Dunckerstraße: Erbaut 1913-1914 als Pferdestall für ein nahegelegenes Gymnasium, diente das einstöckige Gebäude später als Salzlager und Turnhalle, bis in den frühen 80ern schließlich ein DDR-Jugendclub daraus wurde. Kurz nach dem Mauerfall bekam die Location dann den Namen "Dunckerclub".

Einen entspannten Kontrast zur hippen Berliner Clublandschaft bietet das Interieur: Hier wird eindeutig kein Wert auf cooles Design gelegt - künstlerische Freiheit und
eine gemütlich-kultige Atmosphäre gehen vor. Yuppies sucht man dementsprechend vergebens: statt dessen präsentiert sich - je nach Wochentag - ein Querschnitt durch die Prenzlauer Berg-Szene: Punks und Goths stehen einträchtig neben Studenten und Links-Alternativen an der Theke. Ungestört durch Dresscodes kann man hier tanzen, trinken oder Freunde treffen. Die Klingel an der Tür sollte daher niemanden abschrecken: Gesichtskontrolle wird im Duncker nicht betrieben.

Ungestört unterhalten kann man sich in einen kleinen Nebenraum mit eigener Bar. Im Sommer lockt außerdem der romantische Garten inklusive Pavillon, wo auch Leckeres vom Grill angeboten wird. Die Preise für Speis und Trank sind dabei, genau wie der Eintritt (ab 1,50 Euro), durchaus fair. Cocktails bekommt man ab 4 Euro, montags sogar schon für 3,50 Euro.

Mittwochs besteht die Möglichkeit, den Club für eigene Parties und Veranstaltungen anzumieten, so dass an diesem Tag häufig spezielle Events stattfinden. Donnerstags gibt es Live-Musik bei freiem Eintritt. Weitere HIghlights sind der "Dark Market" immer tagsüber am zweiten Sonntag im Monat, wo sich die Gothic-Szene mit Second Hand- Kleidung, -CDs und anderen Utensilien eindeckt, sowie die Lesungen "Vision und Wahn" und "Die Lautmaler" am 1. und 3. Sonntag im Monat, jeweils um 20:00 Uhr.

Fazit: Wer zu Klängen abseits vom Mainstream tanzen möchte und wenig Lust auf "sehen und gesehen werden" hat, ist im Duncker genau richtig und wird sicher an einem der Wochentage musikalisch auf seine Kosten kommen. Kulturelle und gesellige Veranstaltungen machen den Club auch tagsüber zu einem beliebten Treffpunkt für die alternative Szene.


Adresse:
Dunckerclub
Dunckerstr. 64
10439 Berlin

Zu erreichen mit der BVG:
S Prenzlauer Allee
U2 Schönhauser Allee
M 10 Husemannstr.
Text: JJ

Weitere Clubs in Berlin:
  • The Pearl
  • Cassiopeia
  • Club 40seconds
  • Schurkenkeller
  • Mio
  • Tresor: Kultstätte für elektrobegeisterte Hauptstädter
  • Soda Club - Von Soul bis Salsa
  • Berghain
  • Stereo 33
  • Lido
  • Gretchen Club
  • Wild at Heart
  • Die Busche
  • Hoppetosse
  • Spindler & Klatt
  • Club White Trash Fast Food
  • Privatclub
  • Jazzclubs
  • Jazz Club Schlot
  • Quasimodo - Ein Jazzclub
  • Mehr Clubs in Berlin




  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg