Badeschiff in Berlin

Text: A.B. - Medienwissenschaftlerin / Redaktion: Tkni - Journalist aus Berlin / Letzte Aktualisierung: 17.07.2021

Blick auf das Badeschiff
Das Badeschiff liegt in der Spree / Foto © Jörg Engelbrecht

Das Badeschiff: Schwimmen mit Panoramaausblick

Flussbadeanstalten gab es früher in Berlin zuhauf, heute ist das Badeschiff eine einzigartige Attraktion. Unweit von Oberbaumbrücke, East Side Gallery und den Molecule Men wurde ein riesiger Pool mitten in die Spree versenkt. In der Tradition alter Flussschwimmbäder ankert ein Schubleichter als schwimmende Badeanstalt und gilt damit als einer der hippsten Badeadressen der Hauptstadt, wo sich Sommerfeeling und urbaner Lifestyle vereinen.
Wer es sportiv angehen und sein Rundenpensum absolvieren will, der ist hier allerdings fehl am Platz. Das Badeschiff mit seinem Panoramaausblick ist eher ein gediegener Ort, um gemeinsam mit Freunden abzuhängen. Der mit 24 Grad warmen Chlorwasser gefüllte Pool misst 32,5 mal 8,20 Meter und an heißen Sommertagen kann es hier mitunter recht voll werden.

Badeschiff Berlin auf einen Blick:

Adresse:
Badeschiff Berlin
Eichenstr. 4,
12435 Berlin / Treptow
Tel: 030/ 533 20 30

Anfahrt:
U 1 bis U Schlesisches Tor + 10 Minuten Fußweg
S 8, S 85, S 9, S 42, S 41 bis S Treptower Park + 5 Minuten Fußweg

Öffnungszeiten vom Badeschiff

Ist das Badeschiff geöffnet?
Ja! - Das Badeschiff ist seit dem 10.06.2021 geöffnet.

Öffnungszeiten 2021: Täglich von 10:00 bis 19:30 Uhr
Beachten Sie, dass Sie ein Onlineticket für ein Zeitfenster auf der Webseite des Badeschiff buchen müssen!

Für das Badeschiff Berlin sind folgende Zeitfenster buchbar:
Montag - Sonntag:

  • 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • 12:30 Uhr - 14:30 Uhr
  • 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
  • 17:30 Uhr - 19:30 Uhr

Hier können Sie ein Zeitfenster für das Badeschiff buchen. (Externer Link! Ohne Gewähr!)

Eintrittspreise für das Badeschiff:

Zur Zeit nur Online Corona Ticket 7,00 €!
Diese können Sie über die Webseite des Badeschiff erwerben. Es können auch zwei oder mehr aufeinaderfolgende Zeitfenster gebucht werden.
Die Besucher müssen ab sofort keinen negativen Coronatest oder Impf-Nachweis vorlegen.

Tagesticket Erwachsene: 6,50 Euro
Tagesticket Ermäßigt*: 3,50 Euro
Tageskarte Kind (im Alter von 6 - 12 Jahre): 2,00 Euro
Für Kinder unter 6 Jahre gilt freier Eintritt
10-er Karte: 55,00€
Saisonpass 125,00€
*Den ermäßigten Tarif können Studenten und Schwerbehinderte mit gültigem Nachweis nutzen.

Ausstattung:
Pool mit Bar

Besonderheiten:
Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln der Corona Pandemie müssen eingehalten werden auch im Wasser.!

Vielseitiges Rahmenprogramm mit Musikevents und Open-Airs

Doch es ist nicht der schwimmende Pool allein, der die Badefreunde hierher strömen lässt. Es ist auch und in erster Linie das vielseitige Rahmenprogramm. Es gibt Yoga- und Stand-up-Paddling-Kurse, zudem finden in unregelmäßigen Abständen Open-Airs, Strand-Parties und Musikevents statt.
Direkt an das Badeschiff angeschlossen ist neben einem Strand-Areal auch die "Escobar", ein 200 Quadratmeter großes Open Air-Sonnendeck mit überdachter Bar.
Das ist es, was das Badeschiff ausmacht: Tanzen im Sand, nette Leute kennenlernen - und wenn man eine Abkühlung braucht, dann ist der Sprung ins Wasser nicht weit. Und wo sonst, kann man schon AUF der Spree baden? Im Flusswasser selbst jedenfalls kaum, denn die Wasserqualität lässt deutlich zu wünschen übrig.

Wiederaufleben alter Traditionen: erstes Badeschiff eröffnete in Berlin bereits im Jahr 1803

Was heute nach einem originellen Konzept klingt, ist in Berlin - zumindest, wenn man etwas tiefer in die Geschichte der Stadt eintaucht - keine echte Innovation. Schon 1803 eröffnete das erste offizielle Badeschiff in der Spree. 1905 waren es bereits 15 Flussbadeanstalten mit 18 Becken, die die Stadtverwaltung unterhielt. Davon waren zehn für Männer, sieben für Frauen und eines wechselweise für beide Geschlechter. Damals wurde allerdings im Flusswasser selbst gebadet, war es zu diesen Zeiten doch noch um ein Vielfaches weniger verschmutzt als heute. Die Flussbadeanstalten waren für die Stadtbewohner, die keine eigenen Bäder in ihren Wohnungen hatten, eine der wenigen Möglichkeiten überhaupt, sich zu baden. Auch wenn es heute "nur" noch ein Badeschiff in Berlin gibt, so ist der Weg dorthin nicht allzu umständlich. Durch die Lage zwischen Alt-Treptow und Wrangelkiez ist das Badeschiff, das sich auf dem Gelände der Arena Berlin befindet, mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Von der S-Bahn-Station Treptower Park sind es ca. zehn Minuten Fußweg. Ebenfalls führen die Buslinien 165, 265 und N65 ans Ziel. Die Haltestelle heißt Heckmannufer.

Sommerbäder in Berlin

Freibäder in Berlin

Mehr Bäder in Berlin

[ Zum Seitenanfang ]

Alle Angaben ohne Gewähr!