Treptower Park

Text: JJ / Letzte Aktualisierung: 14.05.2021

Treptower Park in Berlin
Sommer im Treptower Park - Foto: © neropha

Der Treptower Park wurde 1876 - 1888 nach Plänen des städtischen Gartendirektors Gustav Meyer angelegt. Neben Wiesen zum Erholen gibt es auch Kunst im Park.

Trotz Corona Krise ist nach unseren Informationen der Treptower Park zur Zeit geöffnet!
Beachten Sie die Verhaltensregeln! (Stand: 01.3.2021)

Der Treptower Park Freizeitpark für alle

In jeder Himmelsrichtung legte der Berliner Magistrat gegen Ende des 19. Jahrhunderts einen großen Volkspark als städtisches Erholungsgebiet an. Nicht mehr die Ästhetik eines Landschaftsgartens, sondern der Freizeitwert für die Bürger sollte im Vordergrund stehen. Von den vier Anlagen ist der Treptower Park im Süden die zweitgrößte - nach dem Tiergarten. Noch heute bietet der an Spree und Plänterwald grenzende Park der in Scharen herbeiströmenden Bevölkerung ein besonders abwechslungsreiches Programm.

Kultur & Kulinarisches im Treptower Park

Für Groß und Klein gibt es hier diverse Formen der Unterhaltung. So können Kinder den Aufführungen des Figurentheaters Grashüpfer folgen, während Oma und Opa in einem der Cafés an der Uferpromenade fröhlich zum Auftritt der Alleinunterhalter schunkeln. Die Jugend tummelt sich auf den großen Spiel- und Liegewiesen - oder gleich auf der nach ihr benannten Insel, die über eine schön geschwungene Bogenbrücke erreichbar und inzwischen auch mit der obligatorischen Strandbar ausgestattet ist.

Wer es etablierter mag, trinkt sein Bier im Garten des traditionsreichen Zenner, ebenfalls direkt an der Spree. Dass die alte Ausflugsgaststätte heute auch einen Burger King beherbergt und sich das Abendprogramm von der Single-Party bis zur Wunsch-Hit-Nacht erstreckt, sagt einiges über das hier zu erwartende Niveau aus.

Aktivitäten

Auch für sportliche Betätigungen aller Art bietet der Park viel Gelegenheit: ob Spiele auf den Wiesen oder Radfahren und Skaten auf den asphaltierten Wegen - die am Wochenende allerdings meist zu voll dafür sind. Wer sich lieber durch die Gegend kutschieren lässt, anstatt sich selbst zu bewegen, hat hier gleich zwei interessante Möglichkeiten. Zu Wasser mit einem der Ausflugsboote von Stern und Kreis, die vom Treptower Hafen aus zu diversen Touren ablegen. (Dampferfahrten in Berlin) Oder in der Luft mit dem Wasserflugzeug, das kurz hinter der Insel der Jugend startet und landet.

Der Treptower Park mit dem Ehrenmal für gefallene sowjetische Soldaten

Kulturell und historisch Interessierten bietet der Park zahlreiche Attraktionen. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Sowjetische Ehrenmal. Dort, wo sich früher eine große Spielwiese in Form eines Hippodroms befand, wurde direkt nach Ende des zweiten Weltkriegs der Ehrenfriedhof für über 7.000 gefallene sowjetische Soldaten errichtet. Gekrönt wird die Anlage von einem Mausoleumshügel, der einem sogenannten Kurgan, einem russischen Hügelgrab, nachempfunden ist, auf dem die riesige Bronzeskulptur eines sowjetischen Soldaten steht.

Ganz in der Nähe ist in der Archenhold-Sternwarte das mit 21 Metern längste Linsenfernrohr der Welt zu bewundern. Auch astronomische Ausstellungen und Veranstaltungen kann man hier besuchen. Schöngeister schätzen den Rosengarten, in dem nicht nur Blumen, sondern auch Plastiken zu finden sind, und den hübschen Karpfenteich. Ebenfalls in der Nähe des Parks befindet sich das Park Center Treptow - ein kleines, aber gut sortiertes Einkaufszentrum.

Adresse:
Treptower Park
Am Treptower Park 20
12435 Berlin
Anfahrt:
S-Bahn: S41, S85, S42, S8, S9 bis Treptower Park
Bus: 165, 166, 265 bis S Treptower Park

Öffnungszeiten des Treptower Park

Der Park ist durchgehend geöffnet.

Kunst im Treptower Park:

  • Springbrunnen im Rosengarten
  • Brunnengalerie Blumenschau
  • Diverse Bronzeskulpturen und andere Kunstwerke

Parkanlagen in Berlin:

Tipps zur Freizeitgestaltung in Berlin: