Park am Gleisdreieck

Text: A. B. (Medienwissenschaftlerin) / Letzte Aktualisierung: 26.09.2020

Park am Gleisdreieck in Berlin
Die Sonnenterrasse im Park am Gleisdreieck - Foto: © Liquid Eye - stock.adobe. com

Der Park am Gleisdreieck wurde 2011 eröffnet und bietet viel Erholung und Action für Klein und Groß.

Trotz Corona Krise ist nach unseren Informationen der Park am Gleisdreieck zur Zeit geöffnet!
Beachten Sie die Verhaltensregeln! (Stand: 30.3.2020 / 14:50 Uhr)

Park am Gleisdreieck: Preisgekröntes Aktivareal inmitten der Stadt

Zu Recht ist diese Parkanlage üppig mit Preisen dekoriert: Ausgezeichnet mit dem Architekturpreis Berlin 2013, dem Sonderpreis Deutscher Städtebau 2014 und dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2015 ist der Park am Gleisdreieck etwas sehr Besonderes.

Das Gelände der heute knapp 30 Hektar großen Grünfläche lag viele Jahrzehnte brach, nachdem es bis zum Zweiten Weltkrieg dem Personen- und Güterverkehr zum Anhalter und Potsdamer Bahnhof sowie als Trasse für die Hochbahn diente. Wie aus dieser verödeten Wildnis mitten in der Stadt ein attraktives Aktivareal gestaltet wurde, ein Lieblingsort für viele Berlinerinnen und Berliner, ist bislang beispiellos in der Geschichte Berlins. Denn noch niemals zuvor gab es während der Planungsphase eine solch intensive Bürgerbeteiligung wie hier.

Paradies für Jogger, Skater, Spaziergänger und Nordic Walker

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Seit seiner endgültigen Fertigstellung im Jahr 2013 lockt der Park als Naherholungsareal für Skater, Jogger, Nordic Walker, Tischtennisspieler, Spaziergänger, Beachvolleyballer, Naturentdecker und Technikbegeisterte. Besonders beliebt bei Berliner Skatern ist die 1.300 Quadratmeter große Skateanlage, die sich im östlichen Parkteil befindet und über den größten Outdoor-Pool der Stadt verfügt. Im westlichen Teil des Parks können sich Sportbegeisterte auf einer multifunktionalen Sport- und Spielfläche unter dem Viadukt der U1 austoben. Hier gibt es unter anderem Asphaltspielflächen mit Bodenlabyrinth und Zahlenspielen, Tartanflächen mit Basketball- und Kleinspielfeld, Trampoline und Fitnessgeräte. Und wer mit Hunden unterwegs ist, findet auf dem Parkareal südlich der U2, zwischen Beachvolleyballanlage und der ICE-Trasse, eine schöne Hundeauslauffläche. (Weitere Hundeauslaufgebiete in Berlin)

Wildpflanzen und historische Bahn- und Signalanlagen erzeugen besonderes Flair

Neben seinen vielen Sportangeboten hat der Park am Gleisdreieck auch noch einiges mehr im Repertoire. In punkto Parkarchitektur besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass es gelungen ist, die Ruderalflora, also den Wildwuchs, zu erhalten und in ein attraktives Gesamtbild zu integrieren. Zusammen mit den alten Signal- und Bahnanlagen entsteht so ein ganz besonderes Flair. Ein botanisches Highlight und in jedem Fall einen Besuch wert ist auch der interkulturelle Rosenduftgarten auf dem Gelände des Parks.

Café im Park am Gleisdreieck

Da so viel Bewegung hungrig macht, gibt es auch ein Café, in dem man selbstgebackenen Kuchen und Quiches verzehren kann. Es ist täglich geöffnet, im Winter gibt es einen beheizten Wintergarten. Des Weiteren finden sich mehrere Kioske im Park, so dass man unterwegs eigentlich immer Essen und Getränke kaufen kann.

Adresse:
Park am Gleisdreieck
Möckernstr. 26
10963 Berlin
Tel.: 030/ 700 906 - 710
Anfahrt:
S1, S2, S25, U7 bis Yorckstr.
U1, U2 bis Gleisdreieck

Öffnungszeiten des Park am Gleisdreieck

Der Park ist jederzeit kostenlos zugänglich.

Die Eingänge zum Park am Gleisdreieck

  • Ostpark
    Tempelhofer Ufer/Ecke Möckernstraße (barrierefrei, geschnittenes und begradigtes Kopfsteinpflaster)
    Möckernstraße gegenüber Hornstraße (barrierefrei)
    Yorckstraße (barrierefrei)
  • Westpark
    Schöneberger Ufer (barrierefrei)
    Lützow- und Pohlstraße (barrierefrei)
    Schöneberger Straße (barrierefrei)
    Kurfürstenstraße (barrierefrei)
    Bülowstraße (barrierefrei)
    Yorckstraße (barrierefrei)

Parkanlagen in Berlin:

Tipps zur Freizeitgestaltung in Berlin: