Sehenswürdigkeiten im Landkreis Prignitz

Kirche im Landkreis Prignitz
Sehenswürdigkeiten in der Prignitz: Zum Beispiel interessante Kirchen - Foto: © Tkni

Was sollte man im Landkreis Prignitz gesehen haben?

Ganz im Nordwesten Brandenburgs liegt der Landkreis Prignitz. Einzig sein Nachbar Ostprignitz-Ruppin ist ebenfalls ein echter "Brandenburger". Die flache Landschaft lockt jährlich zahlreiche Naturliebhaber und Kulturfreunde an, denn die Prignitz blickt auf eine lange Geschichte zurück. Wer nicht genug von schöner Architektur, interessanten Museen und beeindruckenden Kirchen bekommen kann, ist hier genau richtig.

Sehenswertes im Landkreis Prignitz

Burgen, Kirchen und mehr im Landkreis Prignitz

Inmitten der brandenburgischen Elbtalaue liegt Burg Lenzen. In der Burg finden Besucher verschiedene Ausstellungen rund um Natur und Kultur der Region. Auch von außen ist die Burg ein echter Blickfang, denn sie liegt etwas erhöht und ermöglicht malerische Weitblicke. Zu den sehenswerten Burgen des Landkreises Prignitz gehört auch die Plattenburg bei Bad Wilsnack. Als alte Wasserburg besticht sie nicht nur durch schöne Architektur, sondern hat auch einen breiten Burggraben und ein Museum zu bieten.

Zwei Schlösser befinden sich ebenfalls auf Prignitzer Boden: Schloss Meyenburg in Meyenburg und Schloss Demerthin. In Schloss Meyenburg eröffnen sich ein schönes Schlossmuseum sowie ein Modemuseum, während Schloss Demerthin in Gumtow als vollständig erhaltenes und restauriertes Renaissanceschloss mit einem atemberaubenden Äußeren punktet.

Und wer gerne eine Kirche besichtigen möchte, sollte sich die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack nicht entgehen lassen. Hier sollen einst drei blutige Hostien existiert haben, weswegen seitdem Pilger nach Bad Wilsnack kommen. Abgesehen vom Namen "Wunderblutkirche" trägt das Haus den Namen Wallfahrtskirche Sankt Nikolai.

Prignitz: DDR Museum und Königsgrab

Eintauchen in die Geschichte der DDR können Kulturinteressierte in Perleberg. Hier befindet sich ein großes Geschichtsmuseum, das zahlreiche Originale aus damaligen Zeiten bereithält. Sogar Nachbildungen von Wohnräumen, Supermärkten und Gaststätten können besichtigt werden.

Eine Sehenswürdigkeit unter freiem Himmel ist das Königsgrab von Seddin in einem Ortsteil der Gemeinde Groß Pankow. Der große Grabhügel wirkt äußerst imposant und trägt auf seiner Oberfläche das erste Grabungsschutzgebiet Brandenburgs.
Text: A. W. / Stand: 07.10.2018

Mehr im Landkreis Prignitz