Urlaub im Landkreis Dahme-Spreewald

Landschaft im Landkreis Dahme-Spreewald
Im Landkreis Dahme-Spreewald gibt es herrliche Landschaften - Symbolbild: © Tkni

Der Landkreis Dahme-Spreewald - Urlaub in üppiger Natur

Der Landkreis Dahme-Spreewald grenzt im Norden an Berlin und umfasst auf einer Fläche von rund 2.280 Quadratkilometern den Spreewald, die Niederlausitz und das Dahme-Seengebiet. Zwar verfügt Dahme-Spreewald über keine Großstädte, macht dies aber durch insgesamt 77 Naturschutzgebiete wieder wett. Allerorten stoßen Besucher der Region zudem auf Spuren der Geschichte in Form von Geschichts- und Baudenkmälern, Heimatmuseen, Schlössern, Burgen und Herrenhäusern.

Tipps für einen Urlaub im Landkreis Dahme-Spreewald

In Dahme-Spreewald kommen Wanderer, Wassersportler und Radler auf ihre Kosten

Dahme-Spreewald verfügt über viele Seen, an denen Naturbadestrände zum Baden einladen. Beliebte Badeseen sind zum Beispiel der Teupitzer See, der Wolziger See und der Godnasee, an dem auch Strände für FKK-Anhänger zu finden sind. Der Landkreis ist außerdem für Wassersportler interessant. Auf den Wasserwegen des unteren Spreewalds erkunden sie die Landschaft auf Booten, Kanus oder den typischen Spreewaldkähnen, die zum Beispiel in Lübben oder in Schlepzig ablegen. Die naturbelassenen Wasserlandschaften der Niederlausitz laden hingegen Tier- und Botanikfans zu Beobachtungstouren in jeder Jahreszeit ein. Unter anderem ist hier die größte Lachmöwenkolonie Deutschlands anzutreffen. Zu den interessantesten Gebieten des Landkreises gehört die Lieberoser Wüste, die durch einen Waldbrand zu Beginn der 1940er Jahre und die spätere Nutzung als Truppenübungsplatz entstand und als größte Wüste Deutschlands gilt. Wer die Region mit dem Fahrrad erkunden möchte, hat dazu die Gelegenheit auf dem 120 Kilometer langen DahmeRadweg, der in Berlin-Köpenick beginnt und bei Kolpien endet.

Architektur und Geschichte in Dahme-Spreewald erleben

Auch wenn die Städte im Landkreis Dahme-Spreewald eher beschaulich sind, haben sie dennoch einiges für kultur- und geschichtsinteressierte Besucher zu bieten. In vielen Orten findet man Guts- und Herrenhäuser, wie zum Beispiel in Heideblick bei Luckau-Falkenberg, in Luckau-Egsdorf oder in Brusendorf. Besonders sehenswert sind jedoch das Schloss Königs Wusterhausen, Schloss Lübben und Schloss Fürstlich-Drehna. Dieses wurde auf dem Gebiet einer ehemaligen slawischen Wasserburg erbaut und ist von einem weitläufigen Landschaftspark umgeben. In der Stadt Luckau sind besonders die historische Stadtmauer, die gotische Nikolaikirche und die barocken Giebelhäuser sehenswert. Ein Besuch in Königs Wusterhausen lohnt sich zum Beispiel für das Sender- und Funktechnikmuseum auf dem Funkerberg, den Wasserturm und das Heimatmuseum im einstigen Königlichen Forstamt. Viel zu bieten haben auch die kleineren Orte im Spreewald, wie Straupitz mit der Dorfkirche, die nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel erbaut wurde und durch ihren Doppelturm schon aus der Ferne auffällt.

Übernachten in Dahme-Spreewald

Vom Campingplatz über einfache Pensionen bis zum luxuriösen Hotel - im Landkreis Dahme-Spreewald wird jeder nach seinem Geschmack fündig. Im Spreewald verfügen viele Orte über naturnahe Campingplätze inmitten idyllischer Natur und dennoch mit guter Ausstattung. Wer sich lieber im Hotel verwöhnen lässt, hat dazu zum Beispiel im Seehotel Zeuthen, im Hotel Seeschlösschen Groß Köris oder im STRANDHAUS - Boutique Resort & Spa in Lübben die Gelegenheit. (Weitere Hotels im Landkreis Dahme-Spreewald) Zahlreiche Gastgeber vermieten zudem Ferienzimmer, Bungalows und Ferienappartements. Desweiteren gibt es auch einige Jugendherbergen im Landkreis.
Text: H. J. / Stand: 15.07.2019

Mehr im Landkreis Dahme-Spreewald