Flughäfen in Berlin

Text: H. J. (Diplom-Medienberaterin aus Berlin) / Letzte Aktualisierung: 28.07.2021

Flughäfen in Berlin
Es gibt mehrere Flughäfen in Berlin! - Foto: © potowizard - stock.adobe.com

Es gibt mehrere Flughäfen in Berlin. Der Flughafen Tegel befindet sich auf Berliner Stadtgebiet, Flughafen Schönefeld etwas außerhalb der Stadt. Dort entsteht der neue Hauptstadtflughafen, der Schönefeld dann ablösen soll. Geschlossen wurde bereits der Flughafen Tempelhof.

Flughäfen in der Hauptstadt kurz vorgestellt:

Die Berliner Flughäfen

In kaum einem Ort auf der Welt gibt es so viele Einrichtungen doppelt oder gar mehrfach wie in Berlin. So sind hier nicht nur mehrere große Bahnhöfe zu finden, sondern auch zwei Flughäfen. Nicht nur die Größe der Stadt machte dies erforderlich, sondern auch die jahrzehntelange Teilung zeigt hier noch ihre Spuren.

Die ersten Flughäfen der Stadt sind nicht mehr in Betrieb

Als erster Flugplatz der Stadt gilt der im Jahr 1909 eröffnete Motorflugplatz im Ortsteil Johannisthal, der allerdings wie viele andere Orte erst 1920 zu Berlin eingemeindet wurde. Von hier aus starteten einige Pioniere der deutschen Luftfahrt ihre Maschinen, zum Beispiel Robert Thelen, Otto Lindpaintner und Benno König. Erster Höhepunkt des neuen Flughafens war im Jahr 1911 der erste Deutschlandflug. Außerdem wurde der Flugplatz bis 1923 auch für die zivile Luftfahrt und für Flugveranstaltungen genutzt. Danach verlor er durch den Bau des Flughafens Tempelhof als Passagierflughafen an Bedeutung, war aber noch bis 1952 in Betrieb. Der Flughafen Berlin-Tempelhof nahm am 8. Oktober 1923 seinen Betrieb auf und war bis zum Oktober 2008 einer der drei Verkehrsflughäfen im Berliner Großraum. Da er mitten in der Stadt gelegen war, trug er auch den Namen Zentralflughafen. Berühmtheit erlangte er durch die Berliner Luftbrücke. Hier landeten die sogenannten Rosinenbomber, Flugzeuge der Westalliierten, die die Versorgung der Berliner Bevölkerung mit Lebensmitteln während der Berlin-Blockade sicherstellten. Ein Denkmal wurde dem Flughafen durch den Film "Eins, Zwei, Drei" von Billy Wilder 1961 gesetzt. Seit 2008 dient das ehemalige Flugplatzgelände unter dem Namen Tempelhofer Feld als Freizeitgelände.

Stillgelegte Flughäfen in der Hauptstadt

  • Flugplatz Berlin-Gatow
  • Flugplatz Berlin-Staaken

Wo Berliner und Berlinbesucher heute ankommen und abfliegen

Da sich der Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) derzeit noch im Bau befindet, werden alle In- und Auslandsflüge derzeit über die Flughäfen Berlin-Schönefeld (SFX) im Südosten und Berlin-Tegel (TXL) im Nordwesten abgewickelt. Der Flughafen Berlin-Schönefeld wurde kurz nach dem Krieg in der damals noch sowjetisch besetzten Zone eröffnet. Als Grundlage dafür dienten die vor dem Krieg hier angesiedelten Henschel-Flugzeugwerke, die zum Testen von Flugzeugen über drei lange Start- und Landebahnen verfügten. Die Betriebsanlagen wurden kurz vor Kriegsende durch sowjetische Truppen besetzt und der Flugzeugbau eingestellt. Nach kurzer Zwischennutzung nahm ab 1946 die russische Fluggesellschaft Aeroflot den Betrieb auf. Schon bald starteten und landeten auf dem Flughafen auch Flugzeuge aus anderen Ländern und er wurde zum wichtigsten Verkehrsflughafen der ehemaligen DDR. Auch nach der politischen Wende ging der Flugbetrieb weiter. Heute werden hier rund 14 Millionen Passagiere im Jahr abgefertigt. Der Flughafen Berlin-Tempelhof, an dem 2018 sogar rund 22 Millionen Passagiere unterwegs waren, ging im Jahr 1948 an den Start. Als Gelände wurde ein Teil der Jungfernheide gewählt, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts bereits der Erprobung von Luftschiffen, ab 1930 für kurze Zeit als Raketenschießplatz und im Zweiten Weltkrieb als Truppenübungsplatz der Luftwaffe gedient hatte. Baubeginn für den neuen Flugplatz war am August 1948. Bereits im November des gleichen Jahres landete das erste Flugzeug. Nach der deutschen Wiedervereinigung platzte der verhältnismäßig kleine Flughafen fast aus allen Nähten und der Bau eines neuen Hauptstadtflughafens wurde geplant. Nach dessen Fertigstellung soll Tegel geschlossen werden. Über einen Weiterbetrieb wird derzeit noch debattiert. Noch ein paar Tipps zum Parken am Flughafen Schönefeld.

Urlaub in Berlin: