Baerwaldbad

Frau im Baerwaldbad
Das Baerwaldbad in Kreuzberg (Beispielfoto) / Foto: © StefanieB.

Die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und weitere Informationen über das Baerwaldbad in Kreuzberg haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Die wichtigsten Informationen über das Baerwaldbad

Baerwaldbad
Baerwaldstr. 64-67
10961 Berlin

Kontakt:
Tel: 030 / 69 56 45 49
Fax: 030/ 707 151 03

Die Öffnungszeiten des Baerwaldbad 2017:

Die Öffnungszeiten des Baerwaldbad in Kreuzberg in der Übersicht:

  • Gemischtes Baden
    Mittwoch 15:30 Uhr - 17:30 Uhr
    Freitag 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Sonntag 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
  • Bahnenschwimmen
    Samstag 08:30 Uhr - 13:00 Uhr
  • Seniorenschwimmen (alte Halle)
    Dienstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
  • (musl.) Frauenschwimmen*
    Sonntag 12:00 Uhr - 14:00 Uhr
    * Jungen nur bis zum 5. Lebensjahr
  • Männerschwimmen
    Sonntag 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Familientag (alte Halle)
    Sonntag 08:00 Uhr - 13:00 Uhr


Eintrittspreise in das Baerwaldbad:

Erwachsene 5,50€
Kinder / Schüler bis 18 J. 3,00€
Studenten bis 25 J. (nicht am Sonntag) 3,50€
ermäßigt (nicht am Sonntag) 3,50€

Eintrittspreise in das Baerwaldbad am Familientag
1 Erwachsener und 1 Kind 7,50€
jeder weitere Erwachsene 5,50€
jedes weitere Kind 3,00€
Alle Preise beziehen sich auf eine Aufenthaltsdauer von 2 Stunden.

Anfahrt:
U7 bis Gneisenaustraße
Bus 140 bis Wilmsstr.
Bus 140, M41 bis Urbanstr. / Baerwaldstr.

Besonderheiten im Baerwaldbad:
Im Schwimmbad werden Schwimmkurse (Anfängerkurse für Kinder und Erwachsene) und Aquafitness angeboten.

[ Zum Seitenanfang ]

Schwimmbad Baerwaldbad - Badefreuden mit Stil

Eingang zum Baerwaldbad
Eingang zum Baerwaldbad / Foto: © Tkni

Baden, Schwimmen und im Wasser herumtoben ist eine Freizeitbeschäftigung, die vielen kleinen und großen Menschen immer wieder Freude bereitet. Wer auch noch für visuelle Reize empfänglich ist, der kann dem Badespaß die Krone aufsetzen - beispielsweise im Baerwaldbad.

Denn diese Schwimmhalle ist ein architektonisches Juwel aus der Zeit des Jugendstil und damit eine der immer seltener werdenden Zeitzeuginnen aus einer Ära voller wundersamer floraler Linien.

Die Geschichte vom Baerwaldbad - Eine Badeanstalt mit Tradition

Seit nunmehr 112 Jahren können sich Berlinerinnen und Berliner - und natürlich auch ihre Gäste - das Vergnügen eines Aufenthalts im Baerwaldbad gönnen. 1901 öffnete es erstmals seine Tore zu den erfrischenden Fluten; damals war es eines von vier sogenannten Volksbädern; und nur das Baerwaldbad ist von diesen noch geöffnet. Das ist einem gemeinnützigen Sportverein zu danken, der sich seit 2002 ehrenamtlich und mit viel Aufwand und Liebe um das denkmalgeschützte Bad kümmert. Dieser Sportverein tut viel mehr, als für Körperertüchtigung seiner Mitglieder zu sorgen - so ein altes Baudenkmal muss natürlich auch erhalten, saniert und in Gang gehalten werden. Das tun neben zwei Festangestellten dann eben die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Sportvereins. So können noch heute alle Wasserratten ihren Spaß im Baerwaldbad haben.

Kurse und Gruppen im Baerwaldbad

Um alle Badefreundinnen und -freunde auf ihre Kosten kommen zu lassen, haben die Baerwaldbadbademeister sich einiges einfallen lassen: Neben Zeiten für den Klassiker, das gemischte Baden, gibt es auch regelmäßige Termine für speziellere Bedürfnisse: Anfängerschwimmen für Kinder oder für Erwachsene wird ebenso angeboten wie ein Schwimmkurs nur für Männer; Seniorenschwimmen, Eltern-Kind-Schwimmen für Kinder von 2 bis 4 Jahren, Mutter-Kind-Schwimmen für Kinder von 2 bis 4 Jahren und sogar Frauenschwimmen für Musliminnen. Wer gerne in der Gemeinschaft sportelt und dabei noch die Gelenke schonen will, ist bei der Aquafitness genau richtig. Und dass regelmäßige Bewegung bis ins hohe Alter fit hält, kann man bei der Senioren-Wassergymnastik sehr schön beobachten.

Willkommen zur Unterwasseroper AquAria!

Was für eine grandiose Idee! Fernab von den Brettern, die die Welt bedeuten (die hier ohnehin nur nass würden) wird in dem schönen, alten Jugendstilbad eine Oper inszeniert. Die Darstellerinnen und Darsteller agieren unter Wasser, Chöre singen dort und auch die Ohren des verzauberten Publikums bekommen allerlei Wundersames und Ungewohntes zu hören. Denn neben den Gesängen werden über der Wasseroberfläche Klänge ausgegeben, die von der antarktischen Unterwasser-Horchstation Palaoa des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in den eisigen Fluten des Südpols aufgezeichnet wurden. Die Handlung der Oper rankt sich naheliegenderweise um die Suche nach einem der wichtigsten Lebenselixiere, dem Wasser also. Doch die Handlung ist schon fast nebensächlich bei soviel Sinnenrausch.
Die Termine für die Unterwasseroper AquAria erfragen Sie bitte an der Kasse!
Text: UG / Stand: 13.12.2017 / Alle Angaben ohne Gewähr!

Nochmal die wichtigsten Infos über das Baerwaldbad auf einen Klick:

Hallenbäder in Berlin

Schwimmhallen in Berlin

Mehr Bäder in Berlin

[ Zum Seitenanfang ]