3. Oktober in Berlin

3. Oktober in Berlin
Tag der Deutschen Einheit in Berlin - Was ist los in der Stadt?- Foto: © Artenauta

Tag der Deutschen Einheit in Berlin

Wie jedes Jahr bietet die Bundeshauptstadt Berlin auch 2017 eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Tag der Deutschen Einheit. Sowohl rund um das Brandenburger Tor und die Siegessäule als auch in den Bezirken und am Stadtrand finden Besucher und Einheimische interessante Angebote für die ganze Familie. Neben vielen Ausstellungen und Vorträgen gibt es auch diesmal eine Menge Live-Events, Unterhaltungsaktionen und Freizeitvergnügungen.

Was können Familien am 3. Oktober in Berlin unternehmen?

Was ist am 3. Oktober los in Berlin?

3. Oktober 2017 in Berlin - Ein vielfältiges Programm für Berliner und Besucher der Stadt

Der Tag der Deutschen Einheit fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag, sodass sicher viele Menschen die Chance auf ein verlängertes Wochenende nutzen werden. Dem tragen natürlich auch Berlins Veranstalter Rechnung, die die Berliner und ihre Besucher zu zahlreichen Festen und Events einladen. Ob bei der Einheitsfeier am Brandenburger Tor, der Wiedereröffnung der Staatsoper oder bei anderen kulturellen Ereignissen - alle sind herzlich willkommen.

Veranstaltungen am 3.Oktober in Berlin
Was ist los am 3. Oktober 2016 in Berlin? Foto © lohner63

Fest zum Tag der Deutschen Einheit am Brandenburger Tor

Wie in jedem Jahr werden zahlreiche Touristen und Berliner den Tag der Deutschen Einheit am Brandenburger Tor in der Mitte Berlins feiern. In diesem Jahr beginnen die Feierlichkeiten bereits am 1. und enden am 3. Oktober. Auf dem Festareal werden sich mehrere Bühnen mit einem einzigartigen Live-Programm befinden. Selbstverständlich ist auch für Speisen und Getränke gesorgt. Außerdem bieten zahlreiche Fahrgeschäfte viel Spaß und Kurzweil. Das endgültige Programm kann einige Tage vorher den Tageszeitungen sowie den Berlin-Seiten im Internet entnommen werden.

Das Highlight für Opernfreunde: Die Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden

Liebhaber von Opern und Konzerten freuen sich auf die Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden, die für die Tage um den 3. Oktober 2017 herum mit zahlreichen Veranstaltungen angekündigt ist. Das im Jahr 1743 eröffnete Haus wurde seit dem Jahr 2010 saniert und stand daher lange Jahre für Veranstaltungen nicht zur Verfügung. Bereits am 30. September können Fans der klassischen Musik auf dem Bebelplatz ab 17 Uhr dem Chor der Staatsoper und der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim lauschen. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist gratis. Am 3. Oktober lädt die Staatsoper dann zur Premiere ein. Gezeigt werden "Szenen aus Goethes Faust" mit der Musik von Robert Schumann. Die Inszenierung stammt von Jürgen Flimm. Unter anderem treten Robert Trekel als Faust, Elsa Dreisig als Gretchen und René Pape als Mephisto auf. Bis zum 8. Oktober folgen weitere Aufführungen sowie Konzerte, für die die Tickets rechtzeitig bestellt werden sollten.

In Museen und Moscheen mehr über fremde Kulturen und die Geschichte Deutschlands erfahren

Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wie eine Moschee von innen aussieht und was dort eigentlich gemacht wird, hat am 3. Oktober die Gelegenheit, es herauszufinden.
Einige Berliner Moscheen veranstalten einen Tag der offenen Tür und heißen ihre Gäste herzlich willkommen, unter anderem in der Sehitlik Moschee am Columbiadamm, der Merkez Moschee in der Wiener Straße und der Yunus Emre Moschee in der Reinickendorfer Straße.
Fremde Kulturen und Religionen kann man indessen aber auch im Museum für Islamische Kunst, im Museum für Asiatische Kunst und im Ethnologischen Museum kennenlernen. Für jüngere Leute, die den Fall der Mauer im Jahr 1989 nur noch aus Erzählungen kennen, dürfte sich zum Tag der Einheit auch ein Besuch im DDR-Museum lohnen, in dem der Alltag im damaligen Arbeiter- und Bauernstaat lebendig wird.

Berlin leuchtet - Sehenswürdigkeiten und Gebäude kunstvoll beleuchtet

Natürlich lohnt es sich zu jeder Jahreszeit, die Berliner Innenstadt zu besuchen, aber am Anfang des Oktobers ist es an den Abenden besonders schön. Zahlreiche Gebäude werden durch Lichtkünstler illuminiert, wenn es vom 29. September bis zum 15. Oktober heißt: "Berlin leuchtet". Dieses Festival findet bereits seit einigen Jahren statt und gilt als großer Besuchermagnet. Man sollte bei einem Spaziergang durch die beleuchtete Stadt den Fotoapparat nicht vergessen, denn die Ansichten sind einmalig. Um nichts zu verpassen, lohnt es sich, eine der Lichterfest-Stadtrundfahrten zu buchen. Diese starten zum Beispiel an der Tauentzienstraße oder ab dem Hotel Park Inn.
Beeindruckend ist das beleuchtete Berlin auch vom Wasser aus. Ab den Anlegestellen am Hauptbahnhof, am Märkischen Ufer und an der Hansabrücke starten jeweils zweistündige Rundfahrten mit dem Schiff.

Weitere Ferientermine und Feiertage in Berlin und Brandenburg

Freizeit in Berlin

Stand: 03.10.2017

[ Zum Seitenanfang ]