Neujahr in Berlin

Neujahr in Berlin
Neujahr 2019 in Berlin - Was ist los in der Stadt? - Foto: © kartoxjm

Neujahr 2019 - So startet man in Berlin in das neue Jahr

Der erste Januar ist für viele Menschen ein Tag der Entspannung nach einer fröhlichen und langen Silvesterparty. Andere wiederum genießen den ersten Tag des Jahres gemeinsam mit der Familie oder Freunden bei einem Brunch, einem Spaziergang oder ein bisschen Kultur. In Berlin wird am Neujahrstag daher einiges geboten, sodass sich jeder das passende Angebot aussuchen kann.

Das neue Jahr beginnt sportlich

Wie in jedem Jahr starten sportliche Berliner und Besucher der Stadt das neue Jahr mit einem großen Neujahrslauf. Dieser beginnt am Brandenburger Tor und geht über vier Kilometer auf dem Boulevard Unter den Linden, vorbei am Dom und wieder zurück zum Brandenburger Tor. Teilnehmen kann jeder, der sich fit für das Laufen fühlt und sich um 12 Uhr beim Start einfindet. Der Neujahrslauf findet 2019 bereits zum 47. Mal statt. Erwartet werden circa 3.500 Läuferinnen und Läufer. Feucht und fröhlich geht es bereits ab 11 Uhr im Strandbad Orankesee beim Neujahrsbaden zu, zu dem der Verein Berliner Seehunde einlädt. Da sich die Bademutigen für diesen Anlass meistens lustig verkleiden, werden auch Zuschauer ihren Spaß haben. Auf einem ausgiebigen Spaziergang von Niederschönhausen nach Rosenthal kann die Flaneurin vom Spreeweg begleitet werden. Start der Tour ist um 11 Uhr auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Pankow-Heinersdorf. Der Weg führt unter anderem am Schlosspark, am Brosepark und an der Dorfkirche Alt-Rosenthal vorbei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Musik aus vielen Genres in den Berliner Kirchen zum Neujahrsstart

In verschiedenen Berliner Kirchen werden am 1. Januar ab 11 Uhr Neujahrsgottesdienste abgehalten, so zum Beispiel in der Johanniskirche in Frohnau, in der evangelischen Friedenskirche in Niederschöneweide und in der bekannten Zionskirche in Prenzlauer Berg. Orgelmusik ist ab 15 Uhr in der Französischen Friedrichstadtkirche in Mitte zu hören. Um 17 Uhr gibt es in der Johanniskirche am Schlachtensee ein Neujahrskonzert mit Werken von Friedrich Schubert, Ludwig van Beethoven und Louis Spohr. In der Nikodemus-Kirche in Neukölln findet zur gleichen Zeit ein Kulturgottesdienst mit spätem Frühstück unter dem Titel ZEITklang statt. Ab 18 Uhr lässt der Organist Frantisek Vanícek die Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz in Charlottenburg erklingen, bevor hier um 20 Uhr The Berlin Orchestra Meisterwerke aus 300 Jahren europäischer Musikgeschichte spielen wird. Klassiker der Filmmusik wird die Pianistin Anna Scheps ab 19 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg lebendig werden lassen.

Der 1. Januar - Zeit für Konzerte, Theater und Oper

Neujahrskonzerte wird es am 1. Januar 2019 um 16 Uhr auch mit der Neujahrsgala "Nessun Dorma" in der Französischen Friedrichstadtkirche, um 17 Uhr mit Beethovens 9. Symphonie in der Philharmonie und um 18 Uhr mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin im Tempodrom geben. Wer Lust auf einen Theaterbesuch hat, kann sich zum Beispiel um 18 Uhr "Glaube Liebe Hoffnung" im Maxim Gorki Theater, um 19 Uhr "Der Besuch der alten Dame" im Deutschen Theater oder um 20 Uhr "Dämonen" in der Schaubühne am Lehniner Platz anschauen. Das Jahreszeitendprogramm 2018 ist ab 20 Uhr noch einmal mit Bjerg, Evers, Heesch, Jungmann und Maurenbrecher zu sehen. Ebenfalls um 20 Uhr singt Sigrid Grajek Lieder von Claire Waldoff im BKA Theater. Die Opern "Falstaff" und "Die Fledermaus" werden um 18 Uhr im Opernpalais Unter den Linden beziehungsweise in der Deutschen Oper gezeigt.
Diese Geschäfte sind Neujahr in Berlin geöffnet

Text: H. J. / Stand: 25.11.2018

Veranstaltungen zu Silvester in Berlin

Was kann man noch an Neujahr in Berlin machen?

Freizeit in Berlin:

[ Zum Seitenanfang ]