Urlaub in Frankfurt / Oder

Wald in Frankfurt / Oder
Der Wald in Frankfurt / Oder lädt zum Spazieren gehen ein - Symbolbild: © Tkni

Frankfurt an der Oder - Urlaubsort für Kultur- und Naturbegeisterte im Osten Deutschlands

Frankfurt an der Oder ist eine der östlich gelegensten Städte Deutschlands. Wie ihr Name bereits verrät, liegt sie direkt an der Oder und damit gegenüber des Nachbarlandes Polen. Die polnische Stadt Slubice erreicht man in nur wenigen Minuten über die Stadtbrücke zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Auto. Wer sich für einen Urlaub in Frankfurt (Oder) entscheidet, erlebt eine lebendige Stadt inmitten einer großzügigen Wald-, Auen- und Seenlandschaft, die auf eine Geschichte bis ins Mittelalter zurückblicken kann.

Tipps für einen Urlaub in Frankfurt / Oder

Erholung in grüner und wasserreicher Landschaft

Die Uferwege entlang der Oder und die vielen Parks und Grünflächen in der Stadt laden zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Entspannen ein. Tierliebhaber besuchen den Wildpark im Stadtwald von Frankfurt (Oder), in dem sich viele Tiere frei bewegen. Zu sehen sind hier zum Beispiel Auerochsen, Bergziegen, Mufflons, Lamas, Präriehunde und Rothirsche. Für Kinder gibt es außerdem einen Streichelzoo. Zum Erholen sei auch der Helenesee empfohlen, der als einer der klarsten und saubersten Seen Brandenburgs gilt. Der See liegt in einem riesigen Landschaftsschutzgebiet und verspricht an kilometerweiten Stränden reichlich Badespaß. Auch bei Tauchern ist der Helenesee beliebt, die hier mehrere Tauchvereine und eine Tauchschule finden. In der Saison finden rund um den See immer wieder Strandpartys und Konzerte statt. Außerdem gibt es Programme für Kinder sowie den Verleih von Fahrrädern und Booten.

Zeugnisse vom Mittelalter bis heute

Frankfurt (Oder) wird entscheidend durch die Europa-Universität Viadrina mitgeprägt, die im Jahr 1991 gegründet wurde. Hier lernen Studenten aus aller Welt, die für ein lebendiges Kulturleben sorgen. Vieles spielt sich in der Stadt entlang der Oder ab, in deren unmittelbarer Nähe sich zum Beispiel das Kleist-Museum, das Museum Viadrina, das Bolfrashaus und die Friedensglocke befinden. Auch das mittelalterliche Rathaus und die St.-Marienkirche, beide aus dem Jahr 1253, sind in wenigen Minuten vom Oderufer erreichbar. Dem Rathaus angegliedert ist das Museum Junge Kunst, das seinen Schwerpunkt auf Kunst aus dem Osten Deutschlands gelegt hat und neben ständigen Ausstellungen auch regelmäßig Wechselausstellungen zeigt. Freunde der musischen Künste kommen hingegen im Kleist Forum, in der Konzerthalle C. P. E. Bach, im Theater des Lachens oder im Theater Frankfurt auf ihre Kosten.

Übernachten in Frankfurt (Oder)

In Frankfurt (Oder) gibt es zahlreiche Hotels, wie zum Beispiel das Hotel Zur Alten Oder, das einen hervorragenden Blick über die Stadt und den Fluss bis nach Polen bietet. Wer es etwas kleiner mag, ist sicher im Hotel Palais am Kleistpark oder im Hotel City Residence gut aufgehoben. (Weitere Hotels in Frankfurt / Oder)
Sparfüchse kommen hingegen in der Pension Senftleben oder im Gästehaus Kliesow unter. Für Jugendliche und junge Familien empfiehlt sich die Jugendherberge EuroCamp am Helenesee. Hier gibt es übrigens auch einen Zeltplatz. (Weitere Campingplätze in Frankfurt / Oder)
Text: H. J. / Stand: 18.05.2019

Frankfurt Portal

[ Zum Seitenanfang ]