Wildpark Frankfurt / Oder

Text: K. K. / Letzte Aktualisierung: 21.09.2021

Eingang zum Wildpark Frankfurt / Oder
Der Eingang zum Wildpark Frankfurt / Oder - Foto: © Tkni

Der Wildpark Frankfurt / Oder befindet sich im Stadtwald im Ortsteil Rosengarten. Auf ca. 16 Hektar kann man zahlreiche Tiere beobachten.

Ist der Wildpark Frankfurt / Oder zur Zeit geöffnet?
Ja! Der Wildpark ist geöffnet! Halten Sie sich bitte bei Ihrem Besuch an die allg. Hygieneschutzmaßnahmen. Die Öffnungszeiten und das Angebot können sich je nach Coronalage jederzeit ändern.
Stand: 21. September 2021 / unverbindlich!

Geschichte des Wildpark Frankfurt / Oder

Der Wildpark wurde in den Jahren 1994 bis 2000 auf dem ehemaligen Gelände eines Schießplatzes im Stadtwald von Frankfurt / Oder erbaut. Von Anfang an war und ist er ein Besuchermagnet. Seit 2006 wird der Wildpark von den Gronenfelder Werkstätten betrieben. Das ist eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Eine tolle Aktion!

Die wichtigsten Infos für Ihren Besuch

Adresse:
Wildpark Frankfurt / Oder
Am Wildpark 1
15234 Frankfurt / Oder
Telefon: 0335/ 283 97 95

Anfahrt:
Mit dem Auto:
A12 bis Frankfurt (Oder)-West, weiter auf der B112

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bahn:Regional Express bis Frankfurt / Oder Rosengarten
Bus: 980, 982, 988 bis Frankfurt / Oder Rosengarten

Öffnungszeiten im Wildpark Frankfurt / Oder:

Sommersaison
(April - Oktober):
Täglich 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Wintersaison
(November - März):
Täglich 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung

Eintrittspreise im Wildpark Frankfurt / Oder:

Tageskarten:
Erwachsene 3,50€
Kinder (4-14 Jahre) 1,50€
Ermäßigt 2,50€
Familien (2 Erw. + 1-3 Kinder) 8,50€

Jahreskarten:
Erwachsene 35€
Kinder 15€

Führungen: 19€
Bollerwagen: 2€ + 5€ Pfand

Hunde dürfen an kurzer Leine in den Wildpark mitgenommen werden.

Welche Tiere leben im Wildpark?

Zu sehen sind ca. 250 Tiere in 25 Arten. Gleich am Eingang kann man Eichhörnchen, Enten und Gänse beobachten, weiter geht es zu den Fasanen, Tauben, Hühnern, Sittichen und Pfauen. Ein Besuchermagnet sind u.a. die Waschbären. Weiter führt der Weg vorbei an Hängebauchschweinen, Rehen, Schafen und Ziegen sowie Zwergeseln bis zum Konzertplatz. Dort kann man dann Meerschweinchen und Lamas sehen. Im Anschluss führt der Weg zu den Kaninchen, Füchsen, Präriehunden, Insekten, Wildschweinen, Muffelwild, Damhirschen und Auerochsen zu den Ponys und Rothirschen. Es gibt auch zwei Spielplätze auf dem Gelände. Einen finden Sie im Eingangsbereich, den anderen bei den Waschbären.

Direkt am Eingang befindet sich auch die Wildparkgastronomie. In rustikalem Ambiente werden Speisen, Kaffee und Kuchen angeboten. Hier können Sie zum Beispiel einen Kindergeburtstag feiern.

Wildparkschule

Auf dem Gelände gibt es auch eine Wildparkschule. Hier können ganze Schulklassen mehr über die Tiere und den Wald lernen. Es gibt verschiedene Veranstaltungen für Schüler der 1. bis 10. Klasse. So lernen die Kinder was die Natur in den 4 Jahreszeiten zu bieten hat, welche Tiere im Wald leben, das Ökosystem Wald und vieles mehr kennen. Auch Basteln zu Weihnachten mit Naturmaterialien steht auf dem Plan. Ebenso wie eine Veranstaltung zu Ostern.

Tipp:
Wer nach dem Wildparkbesuch noch einen Spaziergang durch den Stadtwald macht, entdeckt nur ein Stück weiter Wupis Tränke - ein rustikales, kleines Restaurant, in dem man den Tag ausklingen lassen kann.

Zoos in Brandenburg:

Ausflugsziele in Frankfurt / Oder: