Ostermontag in Berlin

Ostermontag in Berlin
02.04.2018 Ostermontag in Berlin - Was ist los in der Stadt?- Foto: © Kay Taenzer

Das Programm für den Ostermontag 2018 in Berlin

Während sich viele Gäste Berlins am Ostermontag schon wieder auf den Heimweg machen müssen, genießen andere den letzten freien Ostertag noch bei einer Sightseeingtour, beim Spazierengehen oder auf einer kulturelle Veranstaltung.
Auch heute wird nämlich in der Stadt allerhand geboten, sodass der Tag abwechslungsreich gestaltet werden kann.

Was kann man Ostermontag in Berlin machen?

Mit Musik das Osterfest abschließen

Der Ostermontag beginnt im Berliner Dom in Mitte um 10 Uhr mit einem musikalisch begleiteten Gottesdienst. Unter anderem wird die Kantate "Ein Herz, das seinen Jesum lebend weiß" von Johann Sebastian Bach mit dem Barockorchester Aris et Aulis sowie Susanne Langner (Alt) und Dirk Kleinke (Tenor) zu Gehör gebracht. Um 18 Uhr wird hier dann das Osterfest bei einem Gottesdienst mit Abendmahl abgeschlossen, bei dem Jakub Sawicki an der Orgel zu hören sein wird.

Ebenfalls um 10 Uhr spielt Kantor Kleindopf österliche Orgelmusik in der denkmalgeschützten Auenkirche im Ortsteil Wilmersdorf unweit des Volksparks Wilmersdorf, der nach dem Gottesdienst für einen Spaziergang bis zum Rathaus Schöneberg genutzt werden kann. Um 11 Uhr kann man sich indessen in der Martin-Luther-King-Kirche in der Gropiusstadt an österlicher "Flötenmusik in Chorälen und Musizierstücken durch die Jahrhunderte" erfreuen. Klaviermusik von Ludwig van Beethoven erklingt ab 15 Uhr im Schloss Friedrichsfelde im Tierpark Berlin. Wer es moderner mag, hat dazu die Gelegenheit zum Beispiel ab 19 Uhr bei den HipHop-Künstlern Tekashi69 im Club Gretchen, ab 20 Uhr bei der britischen Band Turbowolf im Musik und Frieden oder ebenfalls ab 20 Uhr beim Konstantin Wecker Trio im Theater am Kurfürstendamm.

Hier kommen am Ostermontag Kunstliebhaber auf ihre Kosten

Ein spannendes Erlebnis verspricht am Ostermontag ab 10 Uhr die Ausstellung "Michelangelo's Sixtinische Kapelle" in der Parochialkirche in Berlin-Mitte zu werden. Vierunddreißig Meisterwerke von Michelangelo werden dann fast in Originalgröße in der um 1695 erbauten Kirche zu sehen sein. Kunstinteressierte, die es bisher noch nicht geschafft haben, in die Sixtinische Kapelle nach Rom zu fahren, sollten diese Gelegenheit nicht versäumen. Wer stattdessen lieber einen Ausflug ins Grüne unternimmt, kann diesen mit einem Besuch im Schloss Köpenick verbinden, das auf einer Insel in der Dahme liegt, die nur mit einer Brücke mit dem Festland verbunden ist. Das Gebäude beherbergt heute einen Teil des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Museen zu Berlin. Unter anderem wird hier auf drei Etagen die Dauerausstellung "Raumkunst aus Renaissance, Barock und Rokoko" gezeigt.
Am Ostermontag erklingen zudem im Aurora-Saal des Schlosses ab 16 Uhr romantische Cellosonaten mit Karina Nunez (Cello) und Maria-M. Pitu (Klavier).
Ostermärkte in Berlin

Theater für Kinder und Erwachsene

Auf den Theaterbühnen der Stadt gibt es am Ostermontag ein abwechslungsreiches Programm, unter anderem mit Märchen, Komödien, Puppentheater, Krimis und klassischen Stücken. Für Kinder werden zum Beispiel um 15 Uhr "Der Riese Max in Zwergenbergen" im ATZE Musiktheater, "Der Froschkönig" im Jagdschloss Grunewald und ab 16 Uhr in der UFA-Fabrik Mocky's Zirkusshow gezeigt. Für erwachsene Besucher laufen ab 15 Uhr im Deutschen Theater "Der Hauptmann von Köpenick", ab 18 Uhr in den Kammerspielen "Das Missverständnis" und im Maxim Gorki Theater "Alles Schwindel" sowie ab 20 Uhr im Berliner Kriminal Theater "Fisch zu viert", im Schlosspark Theater "Die Wahrheit" sowie um 20:30 Uhr im Maxim Gorki Theater "Skelett eines Elefanten in der Wüste". Opernfreunde kommen hingegen schon um 17 Uhr bei "Tannhäuser" in der Deutschen Oper" oder bei "Jewgeni Onegin" in der Komischen Oper auf ihre Kosten.
Weitere Ausflugsziele in Berlin

Weitere Ferientermine und Feiertage in Berlin und Brandenburg

Freizeit in Berlin:

Stand: 02.04.2018

[ Zum Seitenanfang ]