Helmholtzplatz in Berlin

Text: UG (Diplom-Kommunikationsmethodiker aus Berlin) / Letzte Aktualisierung: 17.06.2021

Blick vom Helmholtzplatz
Blick vom Helholtzplatz auf die umliegenden Häuser - Foto: © York - stock.adobe. com

Der Helmholtzplatz wurde bereits 1897 angelegt und 1998 - 2001 neugestaltet. Er ist der zentrale Platz des Helmholtzkietzes. Warum man hier gut wohnen, leben und ausgehen kann erfahren Sie in diesem Artikel:

Helmholtzplatz in Berlin Prenzlauer Berg - buntes Treiben mitten in Berlin

Der Helmholtzplatz liegt mitten im berühmten Ortsteil Prenzlauer Berg. Eingerahmt von der Duncker-, Lette- Raumer- und der Lychener Straße bildet er einen wichtigen Erholungsort für die Einheimischen und ihre Gäste. Von einigen der alten und neuen Anwohner wird er vielleicht als heimlicher Mittelpunkt gehandelt. Eins ist sicher: Dem nicht weit entfernten Kollwitzplatz steht er in puncto Beliebtheit sicher nicht mehr nach. Das war nicht immer so. Noch Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts war die dominierende Farbe um den Platz Grau in allen denkbaren Schattierungen. Inzwischen wurde viel getan, um den Helmholtzplatz und die umliegenden Häuser enorm aufzuwerten.

Wohnen am Helmholtzplatz

Einen großen Beitrag dazu leistete das Quartiersmanagement Helmholtzplatz. Mit viel Engagement wurde der einst triste Platz zu einem Anlaufpunkt für junge Familien, Touristen und Alteingesessene. Das denkmalgerecht sanierte Trafohaus beispielsweise beherbergt einen Laden für Kindersachen und eine Aktionsgalerie. Besonders: Im Innern des Hauses befindet sich ein Buddelkasten. Eine clevere Idee - so können die Kleinen bei jedem Wetter ihren Spaß haben. Außerdem werden im Trafohaus Bastelstunden angeboten. Doch für die Kinder wurde hier noch mehr getan: Im westlichen Teil des Platzes befindet sich der beliebte Kleinkinder-Spielplatz.

Neben dem Trafohaus steht auf dem Helmholtzplatz noch das sogenannte Platzhaus. Dieses Gebäude wird als Veranstaltungsort für die Anwohner des Helmholtzkiezes genutzt. Und im Sommer können Sie auf der Terrasse vor dem Haus herrlich entspannen. Oder auch auf den zahlreichen Bänken oder auf der Liegewiese, die im Park verteilt stehen und zum Verweilen einladen. Wer sich lieber bewegen möchte, findet auf dem Helmholtzplatz auch dafür genügend Gelegenheiten. Ein Ballspielplatz für Kinder und Jugendliche und Tischtennisplatten fordern zu sportlicher Betätigung heraus.

Das bunte Leben am Helmholtzplatz

Und auch Traditionen haben sich bereits etabliert: Bereits seit 1996 findet in jedem Frühjahr das Lehmwörkeln auf dem Platz statt. Diese Veranstaltung versteht sich als Baukunstaktion und wird jährlich von immer mehr Kindern und deren Eltern begeistert angenommen. Gemeinsam erschaffen Jung und Alt während der Aktion Werke aus purem Lehm; manche sind mehrere Meter hoch und können sogar begangen werden. Und wenn Sie oder Ihre Sprösslinge eine besondere Erinnerung an diese schöne Zeit haben wollen, können Sie auch kleine Kunstwerke aus Lehm formen und mit nach Hause nehmen. Jährlich gibt es ebenso ein Sommerfest und ein Drachenfest.

Cafés, Restaurants und Bars - Ausgehen am Helmholtzplatz

Verdursten und verhungern muss niemand, wenn er die Zeit auf dem Platz genießt. Ringsum befinden sich Restaurants wie das Osswald, die X-Bar, das Al Hamra Berlin, das Restaurant Houdini und das Kakao oder die Bar Wohnzimmer; außerdem Imbisse, zwei kleine Supermärkte, eine Eisdiele und Spätverkäufe. Direkt in der Lettestraße am Helmholtzplatz residiert zudem ein Hostel, dass gerade bei jungen Berlin-Touristen aus dem In- und Ausland sehr beliebt ist.

Der Platz und seine Umgebung ist so facettenreich, dass er anziehend auf die unterschiedlichsten Menschen wirkt. Hier trifft sich wirklich alles: Junge Familien, die frisch in den Kiez gezogen sind, Alteingesessene, die auf den Bänken bei einem kühlen Getränk ihren Feierabend genießen oder abenteuerlustige Jugendliche, die gemeinsam ihre Zeit verbringen und neue Menschen kennen lernen. Der Helmholtzplatz ist aus dem Kiezleben nicht mehr wegzudenken!

Wie kommt man zum Helmholtzplatz?
Den Platz erreichen Sie am besten mit der Tram M10, Ausstieg Husemannstraße. Aber auch der U-Bahnhof Eberswalder Straße sowie der S-Bahnhof Prenzlauer Allee sind nicht weit.
Mit dem Auto erreichen Sie den Platz über die B96a, B109 oder B2.

Plätze in Berlin:

Sehenswürdigkeiten in Berlin: