Wellnessreisen nach Berlin und Brandenburg

Frauen auf einer Wellnessreise in Berlin
Tipps für Wellnessreisen nach Berlin - Foto: © demphoto

In diesem Artikel finden Sie hilfreiche Tipps für Wellnessreisen nach Berlin und Brandenburg. Wo kann man sich gut entspannen?

Tipps für einen Wellnessurlaub in Berlin und Brandenburg

Viele von uns fühlen sich - vor allem, wenn die düstere Herbst- und Winterzeit naht - ausgelaugt, müde und unmotiviert. Wäre das nicht der ideale Zeitraum, um die Seele einmal baumeln zu lassen? In den letzten Jahren erfreuen sich Wellnessreisen steigender Beliebtheit. Denn gerade in unserer schnelllebigen Zeit sind Entspannungspausen extrem wichtig und wertvoll geworden. Wer von den vielfältigen Ansprüchen des Berufsalltags ausgelaugt ist, kann auch bei einem kurzen Wellness-Aufenthalt wieder neue Kraft schöpfen. Jeder Mensch hat beim Thema Wellness bestimmte Vorstellungen. Für die einen ist es ein Thermenaufenthalt, andere mieten sich in einem Sporthotel ein oder verbringen die freien Tage in der Natur. Zudem bieten "Wellnessoasen" immer öfter einen eigenen Spabereich mit ausgedehnter Saunalandschaft an. Und Saunieren ist ja bekanntlich nicht nur entspannend, sondern auch sehr gesund. So kann man das Angenehme mit dem Nützlichen kombinieren.

Wellnessurlaub in Berlin mit dem Partner?

Doch muss man einen Wellnessurlaub immer mit dem Partner verbringen (es ist ja manchmal nicht so einfach, gleichzeitig Urlaub zu nehmen), oder gibt es nicht auch Gelegenheiten, allein oder mit einer Freundin, einem Freund eine Auszeit zu nehmen?

Freie Tage zu zweit sind für viele eine wunderschöne Erfahrung. Da die Zeit für Unternehmungen und Gespräche im Alltag oft zu kurz kommt, kann man sich im Urlaub aufeinander konzentrieren und einander nahe kommen. Die Ruhe genießen, lange Spaziergänge unternehmen und sich vom vielfältigen Angebot der jeweiligen Einrichtung inspirieren lassen, sind nur einige Punkte, die diese Art der Freizeitgestaltung unvergesslich machen.

Paare, die sich gefühlsmäßig voneinander entfernt haben, entdecken möglicherweise neue Gemeinsamkeiten. Auch ein romantisches Candle Light-Dinner genießt sich noch immer am Besten zu zweit! Handelt es sich um einen Aktivurlaub, ist der Partner bei Sport und Bewegung meist ein idealer Motivator. Hat man sich jedoch dazu entschlossen, einige Tage alleine zu verbringen, tritt das persönliche Wohlbefinden an erste Stelle. Endlich genügend Zeit für sich - ganz ehrlich, wer wünscht sich das nicht hin und wieder? Im Gegensatz zum gemeinsamen Aufenthalt richtet sich das Hauptaugenmerk hierbei auf ganz individuelle Wünsche und Bedürfnisse.

Egal ob beim Sport oder beim entspannten Lesen - man ist flexibel und unabhängig - lässt seinen Gedanken freien Lauf und muss auf niemanden Rücksicht nehmen. Manche Single-Urlauber nützen zudem die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen.

Fazit

Ob man eine Wellnessreise alleine oder zu zweit unternimmt, hängt von der persönlichen Ausgangssituation ab. Paare, die sich einmal etwas anderes als einen gewöhnlichen Urlaub gönnen wollen, sollten darüber nachdenken, wie gut man es sich bei einem Verwöhnprogramm gehen lassen kann. Noch dazu löst sich so mancher zwischenmenschliche Konflikt beim gemeinsamen Entspannen ganz von selbst in Wohlgefallen auf.

Aber auch ein Urlaub ganz allein bringt viele Vorteile mit sich. Wer sich im Alltag eingeengt fühlt und einmal Zeit ganz für sich haben möchte, ist mit einem Single-Urlaub sicherlich besser beraten.
Text: SIH / Stand: 11.12.2019

Wellness in Berlin

Urlaub in Berlin