Berliner Wörter mit L

Ein Wörterbuch
Unser Berlin Wörterbuch - Symbolbild: © bhchae76 - stock.adobe.com

Was bedeutet Lorke, Lippnkitzla oder labberig?

Hier finden Sie Berliner Redewendungen und Wörter mit dem Anfangsbuchstaben L. Was meint der Berliner mit Lorke, Lauseharke, Ladenschwengl oder Leukoplastbomber? Kennen Sie auch den Leierkasten? Diesen finden Sie vor allem in der Stadtmitte.

Berliner Wörter mit "L" in unserem Wörterbuch:

  • labberig - sehr weich, keine feste Konsistenz
  • Ladenschwengl - gemeint ist der Verkäufer

  • Laubenpieper - Bezeichnung für Kleingärtner
  • Lauseharke - so nennt man einen Kamm
  • Leierkasten - Drehorgel, meist mit alten Berliner Liedern
  • Leitungsheimer - Leitungswasser zum Trinken
  • Leukoplastbomber - Bezeichnung für einen Kleinwagen
  • Lippnkitzla - der Schnurrbart
  • Lorke - dünner Kaffee oder auch ein Getränk, welches nicht schmeckt
  • Lude - Name für einen Zuhälter
  • Lulatsch - sehr großer Mensch, Langer Lulatsch wird auch der Funkturm genannt
  • Leisetreter - Hausschuhe, Pantoffeln
  • Landei - Jemand, der vom Land kommt (z. B. aus einem kleinen brandenburgischen Dorf)
  • ne Lippe riskiern - vorlaut sein
  • loseisn - sich freimachen
  • Lulle - Gemeint ist eine Zigarette

In Berlin können Sie in vielen Stadtteilen Laubenpieper sehen. Für ein Landei schon komisch auf so wenig Platz etwas anzubauen. Wer in der Stadtmitte beim Sightseeing unterwegs ist, sollte auf die Leierkästen achten. Diese sind sehenswert!

Sehenswürdigkeiten & Locations in Berlin mit dem Anfangsbuchstaben L, die Sie sich während Ihres Urlaubs in Berlin ansehen sollten:

Berlin Portal:

Stand: 18.05.2019