Berliner Wörter mit K

Ein Wörterbuch
Unser Berlin Wörterbuch - Symbolbild: © bhchae76 - stock.adobe.com

Was bedeutet Kiez, Karnalje, kajolen oder Kodderschnautze?

Hier finden Sie Berliner Redewendungen und Wörter mit dem Anfangsbuchstaben K. Was meint der Berliner mit Kiez, Klietschkuchen, Kodderschnautze, oder kajolen? Probieren Sie auch unbedingt mal einen Kameruner!

Berliner Wörter mit "K" in unserem Wörterbuch:

  • sich kabbeln - sich streiten
  • Kaff - eine kleine Stadt

  • Kaffee Achteck - eine öffentliche Toilette (Pissoir) hatte früher eine meist grüne achteckige Wände -
    Mehr Infos: Cafe Achteck
  • kajolen - sehr schnell unterwegs sein, rasen
  • Kameruner - ein Schmalzgebäck (sieht aus wie eine 8)
  • Karnalje - ein Verbrecher oder eine hässliche Person (das Wort kommt ursprünglich von Vogelscheuche)
    U. F. teilt uns per Mail mit: Dass er der Meinung ist, dass Kanallje sich vom französischen "canaille" ableitet und nicht von einem Karnalje für Vogelscheuche. Er schreibt auch: Und da sich dieses Wort schon bei Schiller findet "Franz heißt die K." ist es eigentlich noch nicht mal speziell berlinerisch.
  • Käseblatt - gemeint ist die Tageszeitung
  • Käsemauken - stinkende Füße
  • Keule - damit meint der Berliner den Bruder (Der Begriff wurde vorgeschlagen von quade34.)
  • Kauleiste - Zähne; [Sich wat hinter die Kauleiste schieben]
  • kieken - schauen, gucken
  • Kieslatscher - so wird der Kellner in Ausflugslokalen genannt
  • Kiez - ein Stadtteil oder Bezirk
  • knast haben - Hunger haben
  • Kienappel - Kiefernzapfen
  • kiesetig - wählerisch sein
  • Klappmatismus - mechanische Sachen
  • Klapsmühle - Bezeichnung für Nervenheilanstalten
  • Klamotte - schwerer Stein
  • Klamottenkiste - gemeint ist das Kino
  • Klaue - unleserliche Handschrift
  • kleen - gemeint ist klein, auch meine Kleene gleich mein kleines Mädchen
  • Klietschkuchen - so nennt man Kuchen, der nicht ganz durchgebacken ist
  • Knust - das ist der Kanten vom Brot
  • Kohldampf haben - sehr hungrig sein
  • Kodderschnautze - Freches Mundwerk
  • Krümelkacker - ein Mensch, der alles sehr genau nimmt
  • Kulturpickel - Bezeichnung der Ost-Berliner für die Kongresshalle

An einem schönen Tag können Sie, wenn Sie knast haben, in einen Biergarten gehen. Der Kieslatscher bringt Ihnen dann ein echt Berliner Essen, das Sie sich hinter die Kauleiste schieben können. Am Abend können Sie dann noch einen Film in einer der Berliner Klamottenkisten anschauen.

Sehenswürdigkeiten & Locations in Berlin mit dem Anfangsbuchstaben K, die Sie sich während Ihres Urlaubs in Berlin ansehen sollten:

Berlin Portal:

Stand: 18.05.2019