Wakeboarden in Berlin

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 04.07.2021

Frau beim Wakeboarden in Berlin
Wo kann man in Berlin Wakeboarden? - Symbolbild: © photowahn - stock.adobe. com

Wakeboarden: das Sommervergnügen für Snowboarder

Wakeboarder wagen fantastische Jumps, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich zu den irrsten Pirouetten, stehen kopfüber und landen schließlich wieder weich auf ihren kleinen Brettern. Wakeboarden klingt irgendwie cooler als Wasserski - und viele finden: das ist es auch.

Wasserski & Wakeboardanlagen in Berlin und Brandenburg:

Strandbad Jungfernheide
Jungfernheideweg 60
13629 Berlin Charlottenburg
Tel: 030/70 71 24 12
Wasserskilift in Großbeeren GmbH
Bahnhofstraße 49
14979 Großbeeren
Tel: 033 701/ 90 87-3

Wet & Wild Wasserskianlage Velten
Am Bernsteinsee 1
16727 Velten
Tel: 033 03/ 40 01 45
Wasserskipark Zossen
Schünower Str. 19
15806 Zossen OT Horstfelde
Tel: 033 77/ 20 35 34
Wellenrebellen
Am Pichelssee 40 A - 40 C
13595 Berlin
Tel: 0152/ 24 39 71 37
Waldbad Templin
Templiner Str. 110
14473 Potsdam
Tel: 0160/ 54 27 777
Wasserski Ruhlsdorf GmbH
Biesenthaler Chaussee 25
16348 Marienwerder OT Ruhlsdorf
Tel: 033 37/ 45 16 35

Wakeboardkurse in Berlin & Brandenburg

Doch aller Anfang in der Kunst der Trendsportart ist schwer. Wacklig und unsicher steht auf dem Wakeboard, wer sich erstmals das Brett, welches ähnlich wie ein Snowboard aussieht, an die Füße schnallt und in rasendem Tempo mit Hilfe des Wasserskilifts über das kühle Nass braust. Dafür muss man dank Lift auch nicht auf die perfekte Welle warten, die so mancher Surfer sein ganzes Leben lang erfolglos herbeisehnt. Denn Wakeboarden entstand, als sich bei Flaute gelangweilte Wellenreiter vom Motorboot ziehen ließen und ihre spektakulären Kunststücke auf der Welle im Kielwasser ("wake") übten.

Anfängerkurse in diesem nachgefragten Sport werden z.B. regelmäßig in der Wakeboardanlage in Großbeeren angeboten. Da sie in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Großbeeren errichtet worden ist und somit von allen Wasserski- und Wakeboardanlagen im Berliner Speckgürtel am einfachsten zu erreichen ist, steht sie bei den Berlinern hoch in der Gunst. Die Anlage ist auf einem 7,4 ha großen Gelände komplett künstlich erstellt worden und wurde im Sommer 2001 in Betrieb genommen. Auch nicht wakender Anhang ist hier ebenfalls gut aufgehoben und muss sich nicht langweilen. Ein schöner Badeteich nebst Strandbar sorgt für Abwechslung. Außerdem gibt es beim Start und in den Kurven für die vielen Schaulustigen und Angehörigen, die vom Ufer aus das Geschehen beobachten, Anlass für reichlich schadenfrohes Gelächter.

Einige Bauchlandungen mussten auch Vanessa, Melanie und Silke hinnehmen, bevor sie die volle Runde meistern konnten. "Surfen ist ja kinderleicht dagegen", kommentieren die drei am Ende des Kurses erschöpft ihre ersten Versuche zu Wasser, "doch bei sommerlichen Temperaturen ist es überhaupt kein Problem, dauernd ins Wasser zu plumpsen. Im Gegenteil: es ist eine tolle Erfrischung!" Außerdem schützen wärmende Neoprenanzüge vor Verkühlungen aber auch vor harten Aufprällen auf dem Wasser.

Wer schon Erfahrungen auf dem Snowboard hat, für den ist der Einstieg deutlich einfacher. Viele fortgeschrittene Waker bestätigen: Ein bisschen ist Wakeboarden wie Snowboarden im Tiefschnee. Nur dass eben beim Fahren nicht der Schnee, sondern das Wasser spritzt. Auch für sie, die fortgeschrittenen Wakeboarder gibt es in Großbeeren gute Voraussetzungen. Fest installierte Rampen ermöglichen wagemutigen Wakern abenteuerliche Sprünge.

Alle anderen müssen zunächst auf konventionellen Wasserskiern üben, bevor es aufs Wakeboard geht. Besondere Voraussetzungen müsse man dafür allerdings nicht mitbringen. "Im Prinzip kann jeder mitmachen, der ein Mindestmaß an Körperspannung beherrscht." Für Vanessa, Melanie und Silke steht jedenfalls fest: "Es war zwar ganz schön anstrengend, aber wir kommen auf jeden Fall wieder!"

Voraussetzung für solche Wakeboard Kurse ist natürlich, dass man schwimmen kann. Keine Panik - in den Berliner Bädern gibt es auch Schwimmkurse für Erwachsene, in denen man Ihnen das Schwimmen beibringt. Hier die Adressen der Freibäder und Schwimmhallen.

Erfahren Sie bei uns auch: Wo kann man sich in Berlin und Brandenburg ein Boot ausleihen?

Freizeitsport in Berlin:

Wellness in Berlin:

Freizeit in Berlin: