Beachvolleyballplätze in Berlin

Beachvolleyball spielen in Berlin
Wo kann man in Berlin Beachvolleyball spielen? - Symbolbild: © ARochau - stock.adobe.com

Beachvolleyball spielen in Berlin

Pritschen, baggern und schmettern - haben auch Sie sich schon vom Beachvolleyball-Virus anstecken lassen? Es braucht nicht mehr als viel Sand, ein Netz, einen Ball und eine Tube Sonnencreme, um diese neue Trendsportart auszuüben. Und für alle Begeisterten, die echtes Strandfeeling genießen möchten, gibt es jetzt ein zusätzliches Highlight: Die Bälle fliegen nicht nur an endlosen Stränden, sondern auch zwischen Häuserschluchten - nur wenige Minuten von zuhause entfernt. Wo man auch in Berlin Beachvolleyball spielen kann, zeigen wir Ihnen hier!

Adressen einiger Beachvolleyballplätze in Berlin:

Beach 61
Möckernstrasse 44
10965 Berlin-Kreuzberg
Tel: 0177/2322461
Freibad Müggelsee
Fürstenwalder Damm 838
12589 Berlin
Tel: 030/6487777

Strandbad Grünau
Sportpromenade 5
12527 Berlin
Tel: 030/6743576
Freibad Plötzensee
Nordufer 24
13351 Berlin
Tel: 030/45020123
Freibad Tegelsee
Schwarzer Weg
13505 Berlin
030/4341078
Beach Mitte
Caroline-Michaelis-Str. / Julie-Wolfthorn Str.
10115 Berlin
Telefon: 0177/2806861
Spok - Sport- und Kulturzentrum
Nordendstr. 56
13156 Berlin
Tel: 030/7407250
Beach Zone (Indoor)
Am Berl 21
13051 Berlin
030/96066332

Die schönsten Beachvolleyballplätze in Deutschlands Metropolen

Immer mehr clevere Geschäftsleute bauen Sandwelten in die deutschen Metropolen. Egal ob kleine, familiäre oder riesige Anlagen - erst eine Runde beachen, dann grillen und anschließend im Liegestuhl entspannen - wer kann da schon widerstehen? Sowohl Hobbyspieler, wahre Baggerkönige als auch sportbegeisterte Zuschauer kommen voll auf ihre Kosten. Es gibt tolle Beachvolleyballplätze in Berlin, aber auch in anderen deutschen Städten.

Streifzug durch die schönsten und bekanntesten Beachvolleyball-Plätze:

München, Beacharena
- die riesige Anlage, die sich unmittelbar an der Isar und dem englischen Garten befindet, sticht mit ihren 5000 Quadratmetern jedem ins Auge. Geöffnet ist von 10 bis 22 Uhr - auf Wunsch können sogar Trainerstunden gebucht werden.

Frankfurt, Citybeach
- für alle, die Lust auf einen Kurzurlaub in Hessens Metropole haben. Sich es nach einer anstrengenden Partie Beachvolleyball einmal so richtig gut gehen lassen - dafür ist der Club am Mainufer bekannt.

Köln, Playa in Cologne
- direkt vor den Toren des Rhein-Energie-Stadions liegt das ehemalige Freibad. Hier trainieren neben Studenten oft sogar Profis.

Essen, Seaside Beach Baldeney
- mitten in Nordrhein-Westfalen liegt dieser 250 m lange und 35 m breite Sandstrand. Das kleine Paradies bietet neben Courts auch Cocktail-Bars, Hängematten und Loungebetten an.

Mehr zum Thema Strandfeeling in Berlin:

Nach dem Beachvolleyball spielen können Sie sich in den Strandbars in Berlin bei leckeren Cocktails entspannen.
In der Hauptstadt gibt es viele Seen und Flüsse, an deren Stränden man Beachvolleyball spielen kann. Aber auch die Seen in Brandenburg eignen sich.

Schwimmen ist auch ein beliebter Freizeitsport. Gut, dass es in Berlin viele Bäder gibt.
Hier die Adressen der Freibäder und Schwimmhallen.
Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Beachvolleyball spielen in Berlin!

Freizeitsport in Berlin:

Wellness in Berlin:

Freizeit in Berlin:

Stand: 10.08.2019

[ Zum Seitenanfang ]