Rummelsburg

Rummelsburg ist ein Ortsteil des Berliner Bezirks Lichtenberg, auf einer Fläche von 4,52 km² leben dort gut 20 000 Einwohner. Der Ortsteil grenzt im Osten an Lichtenberg, Friedrichsfelde und Karlshorst,
Erlöserkirche
Die Erlöserkirche in Rummelsburg
Foto © In-Berlin-Brandenburg.com
im Westen an den Ortsteil Friedrichshain des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Bekannt ist das Gebiet für seine Lage am Rummelsburger See, der an die Halbinsel Stralau angrenzt. Die Bahnhöfe Rummelsburg, Betriebsbahnhof Rummelsburg, Nöldnerplatz und Lichtenberg verbinden Rummelsburg mit dem Berliner S-Bahnnetz, es besteht auch eine Anbindung an den Regionalverkehr und an die U-Bahn sowie an die Straßenbahnlinie 21 und mehrere Buslinien. Bis ins späte 19. Jahrhundert wurde der Rummelsburger See zum Teil als Freibad genutzt, in den folgenden Jahrzehnten dominierten Industrie und Gewerbe seine Ufer und die Umgebung.

Der Ortsteil Rummelsburg in Lichtenberg


Ab 1990 wurden die daraus resultierenden Bodenbelastungen kontinuierlich abgebaut, seit dem Jahr 2000 existiert dort das neue Wohngebiet Wasserstadt Rummelsburg.
Generell werden die Uferregionen wieder häufig für Spaziergänge und als Naherholungsgebiet genutzt, das Jugend-Freizeit-Schiff „Freibeuter“ ist ein Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche. Zur Erinnerung an den 1973 uraufgeführten und seinerzeit sehr populären Film „Die Legende von Paul und Paula“ heißt ein Abschnitt des Uferwegs seit 1998 offiziell Paul-und-Paula-Ufer. Das 1925/1926 errichtete und noch immer zu großen Teilen die Energieversorgung der Stadt Berlin sichernde Elektrizitäts- und Heizkraftwerk Klingenberg ist sowohl Wahrzeichen der Gegend als auch Erinnerung an diese Epoche. Der einstige Rangier- und heutige Betriebsbahnhof Rummelsburg und der Sitz der Deutschen Rentenversicherungsanstalt des Bundes auf dem Gelände des ehemaligen Berliner Bremsenwerks geben zusätzlich Auskunft über die industriell dominierte Vergangenheit der Gegend.

Eine große Wandlungsfähigkeit scheint auch überhaupt eine der Stärken des Ortsteils zu sein. So ist etwa aus dem Ende des 19. Jahrhundert erbauten Städtischen Arbeitshaus Rummelsburg und späteren Gefängnis an der Köpenicker Landstraße seit 2007 der sog. „BerlinCampus“ mit hochwertigen Eigentums- und Mietwohnungen entstanden, die sechs unter Denkmalschutz stehenden Verwahrhäuser und die zwei ergänzenden Neubauten werden heute von eine Flaniermeile durchquert. Auch die Altbauquartiere um die Kaskelstraße und die Weitlingstraße sowie die Victoriastadt wurden seit den 1990er Jahren umfangreich saniert und erneuert, diese Gebiete etablieren sich in den letzten Jahren zunehmend als beliebte Wohngegenden für junge Familien mit Kindern. Diesem Popularitätsschub werden auch viele neue Freizeiteinrichtungen in der Gegend gerecht, so zum Beispiel das passender Weise „RUMMELSBURG“ benannte Areal an der Rummelsburger Landstraße 2-12, wo ein künstlicher Sandstrand mit Liegestühlen und Sonnenschirmen, der „Nachbars Garten“ samt
S-Bahnhof Rummelsburg
Der S-Bahnhof in Rummelsburg
Foto © In-Berlin-Brandenburg.com
15 Grillplätzen mit Blick auf die Spree und ein großes Gelände für Feste, Festivals und Konzerte speziell im Sommer Gäste jeden Altes anziehen.

Sehenswürdigkeiten in Rummelsburg


Sehenswerte und offiziell als Bau- und Kulturdenkmale des Ortsteils anerkannte Gebäude sind das Gaswerk Friedrichsfelde im Blockdammweg, die Kolonistenhäuser in der Lückstraße, das 1854 bis 1859 errichtete ehemalige Friedrichs-Waisenhaus Rummelsburg in der Hauptstraße, die zwischen 1889 und 1892 erbaute Erlöserkirche und der im Jahr 1908 errichtete ehemalige Schrotkugelturm in der Nöldnerstraße. Bei den Bewohnern des Ortsteils wie auch Besuchern aus Berlin und von anderswo immer beliebter ist das regelmäßig im August stattfindende, und von Vereinen, Organisationen und dem Stadtteilzentrum „iKARUS“ organisierte Wasserfest an der Rummelsburger Bucht, welches sich im Laufe der Jahre zu einem veritablen Bürgerfest entwickelt hat. Für Kinder gibt es dort neben vielen weiteren Attraktionen eine große Hüpfburg, das Drachenbootrennen auf dem Rummelsburger See und der Uferlauf in mehreren Etappen hat jedes Jahr viele begeisterte Teilnehmer.

Lesen Sie auch:
- IKEA in Berlin Lichtenberg, Öffnungszeiten und Infos
- Die Künstlergräber von Friedrichsfelde
- Biesdorf: Werder des Ostens




Ortsteile im Bezirk Lichtenberg :
  • Friedrichsfelde
  • Karlshorst
  • Lichtenberg
  • Falkenberg
  • Malchow
  • Wartenberg
  • Neu-Hohenschönhausen
  • Alt-Hohenschönhausen
  • Fennpfuhl
  • Rummelsburg




  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg