Sehenswürdigkeiten in Charlottenburg-Wilmersdorf

Das Schloss Charlottenburg als Sehenswürdigkeit im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Das Schloss Charlottenburg und weitere Sehenswürdigkeiten im Berliner Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. / Foto: © Patryk Kosmider

Sehenswertes in Charlottenburg-Wilmersdorf

Bis zur Bezirksreform 2001 waren Charlottenburg und Wilmersdorf zwei eigenständige Stadtbezirke in Berlin. Anfang des 20. Jahrhunderts waren es sogar noch eigenständige Städte.
Heute zählt der Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zu den beliebtesten Anlauforten für Berlin-Besucher. Nicht zuletzt wegen seiner vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Für viele Touristen gehört ein Besuch auf dem Kudamm (Kurfürstendamm), der ursprünglich nur ein Reiterweg war und dann zu einem Boulevard ausgebaut wurde, zum Pflichtprogramm.
Ganz in der Nähe des Kurfürstendamm befindet sich der Breitscheidplatz auf dem die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (von den Berlinern auch "Hohler Zahn" genannt) steht. Sehenswert sind beispielsweise auch das Schloss Charlottenburg und der Funkturm auf dem Berliner Messegelände.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Charlottenburg-Wilmersdorf sind zum Beispiel das Rathaus Schmargendorf - erbaut von 1900 bis 1902 und das Messegelände das 1914 für Automobilausstellungen angelegt wurde.
Natürlich gibt es in den Ortsteilen Charlottenburg und Wilmersdorf viel mehr Attraktionen für Touristen und die Berliner!

Sehenswürdigkeiten in Berlin:

Bezirke in Berlin:

Stand: 17.08.2018